Zurück zum Content

Peugeot 308 R HYbrid

Tatsächlich

Also, wenn wir das richtig verstanden haben, dann wird Peugeot den 308 R HYbrid tatsächlich bauen.

Vorgestellt hatten die Franzosen den Peugeot 308 R HYbrid als Konzept diesen Frühling in China. Netter Versuch, dachten wir damals, den 1,6-Liter mit 270 PS sowie einen Elektromotor mit nochmals 115 PS vorne, dazu ein weiterer Elektromotor mit noch einmal 115 PS für die Hinterachse, das Ganze selbstverständlich als Plug-in-Hybrid. Unterdessen macht es aber den Eindruck, als ob dieses allradgetriebene Gerät, 500 PS, in weniger als 4 Sekunden auf 100 km/h und elektronische eingebremst 250 km/h schnell, tatsächlich gebaut wird. Und nicht in irgendeiner Kleinstserie, sondern in den Stückzahlen, die der Markt halt hergibt. Wann er kommt und wie viel er kosten soll, das verraten die Franzosen noch nicht, aber irgendwie sieht das Ding schon sehr fertig aus, inklusive dem neuen i-Cockpit. Genf im nächsten Frühling scheint ein guter Zeitpunkt für die Weltpremiere.

Jetzt mal ehrlich: wer hätte das gedacht? Und ausserdem: es ist dies der schärfste Plug-in-Hybrid hinter LaFerrari, Porsche 918 Spyder und McLaren P1. Solch wildes Treiben hätten wir Peugeot nun wirklich nicht zugetraut. Und freuen uns um so mehr auf den Peugeot 308 R HYbrid.

Mehr Peugeot gibt es in unserem Archiv.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.