Zurück zum Content

Seat Ateca

Familien-Bande

Auch wenn es Seat in der Schweiz bestens geht: Insgesamt sind die Zahlen der Spanier so rot wie die Muleta des Torero. Das ist irgendwie erstaunlich, denn grossartige (und folglich teure) Entwicklungsarbeit muss Seat nicht leisten, man macht ein bisschen Design, greift dann ins Volkswagen-Gruppen-Regal – und fertig ist das neue Modell. Trotzdem, man kommt seit Jahren auf keinen grünen Zweig, zu sehr darbt der Heimmarkt – und zu wenig kann sich die spanische Tochter in eine Position bringen, die nach eigener Identität aussieht. Bestes Beispiel dafür ist vielleicht der Leon, hübscher als der Golf, auch günstiger – und trotzdem hat er nicht den Hauch einer Chance gegen den ewigen Bestseller. Das ist auch deshalb bitter, weil das andere Schwesterchen, jenes aus der Tschechei, einen Weg sowie einen sonnigen Platz in der Verkaufsrangliste längst gefunden hat.

SEAT ATECA 04L

Zu geringe Verkaufszahlen, eine zu tiefe Auslastung der Produktionsanlagen wurde bis anhin als einer der wichtigsten Gründe für miesen Zahlen genannt. Und ewig hat man gejammert in Spanien, dass man die Modelle, die man eigentlich brauchen würde, nicht bauen darf. Da ging es natürlich vor allem um ein einigermassen kompaktes SUV (das Skoda ja auch lange vorenthalten wurde) – und jetzt endlich, rechtzeitig zusammen mit der Neuauflage des VW Tiguan, hatte Wolfsburg ein Einsehen. Ateca heisst das Tiguan-Schwesterchen aus Spanien – und ja, es sieht wieder nett aus, ist hübscher als das Vorbild.

SEAT ATECA 13L

Technisch, was sollen wir denn da noch schreiben, was wir nicht schon etwa 712 Mal geschrieben haben? MQB, auch der Ateca, also gleiche Antriebe wie überall (115 bis 190 PS), DSG und tralala, Allrad und Frontantrieb, Konnektivität bis in die Pyrenäen und zurück, business as usual. Wir wagen die Prognose, dass auch der Ateca im Vergleich zum Tiguan keine Stricke zerreissen wird – obwohl für Deutschland ein Einstiegspreis von unter 20’000 Euro vorausgesagt wird. Und wenn dann Skoda auch noch seinen Tiguan-Umbau bringen wird, also nächstes Jahr, dann wird die Luft nochmals dünner. Ach ja, gebaut wird der Seat übrigens bei Skoda (soviel zu den Produktionskapazitäten), benannt ist er nach einem spanischen Dorf mit rund 2000 Einwohnern; wir hoffen mal, das ist keine Prognose…

SEAT ATECA 08L

Und wir warten deshalb weiterhin darauf, dass man sich in Wolfsburg endlich darauf besinnt, aus dem lahmenden spanischen Kälbchen einen anständigen Stier zu machen. Mehr Seat gibt es in unserem Archiv.

Nachtrag zu MQB und SUVs: Audi bringt einen Q1. Nach Genf. Also bald.

021116-audi-q1-soon-hero

2s Kommentare

  1. […] sieht den Tiguan mehr als nur durchschimmern (und hinten ein bisschen: Jeep). Da hat Seat mit dem Ateca, der ja ebenfalls ein Tiguan ist (und bei Skoda gebaut wird…) sich irgendwie ein wenig mehr […]

  2. […] Seat Ateca: noch ein SUV, noch ein MQB-Produkt, noch ein Schwesterchen des Tiguan. Aber Seat braucht ein solches Fahrzeug, um endlich auf Touren zu kommen. Mehr Infos: hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.