Zurück zum Content

Newsletter 40-2016

Der Rückblick

Falls Sie sich über das Titelbild wundern (oder freuen): wir wollen zukünftig den Newsletter mit alten Rennsport-Photos schmücken. Oder Aufnahmen von Autos, die uns besonders gefallen (die Aufnahmen. Oder die Autos.). Wie auch immer: Fabian Mechtel war dann für «radical» doch auf dem Salon von Paris. Und hat dort so einiges entdeckt, was viele andere nicht sahen. «radical» selber war zwar weder in Paris noch im Büro, aber trotzdem fleissig – und wir hoffen, dass unser reichhaltiger Newsletter von dieser Woche, diese Mischung aus aktuellen Themen, Erfahrungsberichten und altem Blech, Gefallen findet.

Fleissig waren wir zum Beispiel mit den Test-Berichten. Wir wurden etwa von Renault Talisman und seinen Qualitäten sowohl überrascht wie auch überzeugt – es muss ja auch nicht immer eine S-Klasse sein, wenn man sich nach einer grossen Limousine umschaut.

renault-talisman-3-1200x900

Test Renault Talisman

Viel kleiner ist das DS3 Cabrio. Auch dieses Fahrzeug konnte nicht nur optisch, sondern in der Summe seiner Qualitäten gefallen – und das, obwohl es «nur» von einem Dreizylinder-Motor angetrieben wurde.

ds3-cabrio-7

Test DS3 Cabrio

Und schliesslich durchlief auch noch ein VW Tiguan unseren Testbetrieb. Es ist klar: der Wolfsburger legt die Latte bei den kompakteren SUV wieder ein ganzes Stück höher, das ist schon ziemlich beeindruckend, wie rund und harmonisch das gesamte Paket ist. Allerdings hat das alles auch seinen Preis…

vw-tiguan-10-1200x900

Test VW Tiguan

Mehr Test- und Fahrberichte finden Sie hier: Erfahrungen.

Quasi unbeachtet ging auf dem Pariser Salon die Vorstellung des Porsche 911 GT3 Cup über die Bühne. Dabei handelt es sich hier gleichzeitig auch um den neuen GT3. Und dieser verfügt über ein ganzes Buffet an technologischen Feinheiten, wie Mechtel das so schön detailiert beschreibt.

porsche-991-mk2-gt3-cup-wallpaper-2

Porsche 911 GT3 Cup

Haben Sie schon einmal von einem Hyundai geträumt? Wohl eher nicht. Aber das könnte sich jetzt – endlich – ändern. In Paris wurde das RN30 Concept vorgestellt – und wir hoffen, dass die Koreaner so etwas endlich auch einmal in Serie bringen.

hyundai-rn30-4

Hyundai RN30 Concept

Und mehr schöne Sachen rund ums Auto und Motorrad gibt es unter: Fahrfreude.

Mechtel, der schon den Porsche 911 GT3 Cup entdeckt hat, ist wie erwähnt über den Salon on Paris spaziert. Und macht sich so ein paar Gedanken – ganz besonders über die E-Auto-Strategien. Interessant.

mondial-de-lautomobile-2016-wallpaper-20

Mondial de’Automobile 2016

Er dürfte die (in Verkaufszahlen) wichtigste Neuheit des Pariser Salon gewesen sein: der Nissan Micra. Und die Japaner zeigen sich deutlich mutiger als auch schon.

Nissan Micra

Ja, eigentlich empfinden wir es auch ein bisschen als langweilig, immer auf Audi einzuhauen, weil die neuen Autos aussehen wie die alten. Deshalb haben wir für einmal die Seiten gewechselt – und endlich gemerkt, welch tollen Job die Audi-Designer eigentlich machen. Oder so.

Audi Q5

Mehr News gibt es hier: Neuheiten.

Endlich führen wir auch unsere kleine Serie zu den Alfa Romeo weiter, die wir während unserer Nacht im Museo Storico bewundert haben. Jetzt sind es die Alfetta, jene grossartigen GP Tipo 158 und GP Tipo 159, die unbedingt ein paar Worte verdient haben.

alfettas-6

Die Alfetta

Selbstverständlich haben wir auch unsere ausufernde Abarth-Story weiter geführt. Dies mit einem süssen kleinen Alfa Romeo – und einer aussergewöhnlichen Eigenkonstruktion mit Bertone-Karosse, die schön aufzeigt, wie sehr sich Carlo Abarth verzettelt hat in jenen Jahren.

1956_bertone_abarth_750_coupe_and_spyder

Abarth – die Story

Für einmal gibt es kein «US Weekly» – dies aus dem einfachen Grund, weil wir intensiv an einen wirklich grossen Stück arbeiten über die «Street Hemi» aus den Jahren 1964 bis 1971. Darauf darf man sich jetzt schon freuen. Aber auf unserer Facebook-Seite zeigen wir jeweils um 20.20 Uhr immer wieder ein paar schöne Amerikaner, diese Woche waren es hauptsächlich Cadillac…

Ach ja, altes Blech haben wir ganz viel unter: Veteranen.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Subaru

Toyota

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollte, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen.

Haben Sie eigentlich schon die Such-Funktion bei www.radical-mag.com gesehen? Funktioniert bestens.

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.