Zurück zum Content

Mercedes X-Klasse

Bruder des Citan

Schön ist ja schon: mit keinem Wort erwähnt Mercedes bei seinem jüngsten Kind den Namen des Vaters. Dass die Mercedes X-Klasse, die der Stern mit grossem Brimborium kürzlich vorgestellt hat, ja eigentlich ein Nissan Navarra ist, das ging in der Stuttgarter Aufregung wohl irgendwo unter. Man erwähnte dann lieber, dass «die Marke mit dem Stern als erster Premium­hersteller das vielversprechende Segment der Midsize-Pickups besetzt». Also: weil man in Stuttgart einen Stern auf einen Navarra klebt, wird der vom Arbeitstier gleich Premium und auch noch Lifestyle-Brumme. Hat ja auch beim Citan bestens geklappt…

Und überhaupt, das ist doch totaler Stuss, den sie da in die Luft blasen. «Vom markentypischen Design über Komfort und Fahrdynamik bis hin zur Sicherheit wird er ein echter Mercedes sein», was schon mal nicht stimmt, ein Navarra ist ein Renault Alaskian und auch noch eine X-Klasse, aber am Ende halt eben doch ein Navarra. «Damit trägt Mercedes-Benz als erster Premiumhersteller den veränderten Kundenbedürfnissen im globalen Segment der Midsize-Pickups Rechnung und macht den robusten Ein-Tonner für bis zu fünf Personen erstmals als urbanes Lifestyle- und Familienfahrzeug interessant», was halt eben so auch nicht stimmt. Denn VW mag zwar kein Premium-Hersteller sein, aber den Amarok gibt es ja nun auch schon ein, zwei Wochen. Und wäre der Amarok nicht derart erfolgreich, hätte Mercedes nie auch nur an einem Pick-up gedacht.

Die Frage muss sein: glauben die Hersteller eigentlich den Mist, den sie teilweise veröffentlichen, selber? Eine andere Frage: für wie blöd halten sie die potentiellen Kunden? Noch eine Frage: wird aus einem Navarra mit 30-Zöllern ein komplett neues Auto? Und noch eine: wird aus einem Gefährt, wenn man nur so richtig viel warme Luft reinbläst, plötzlich ein Lifestyle-Produkt? Es ist zu hoffen, dass die Navarra-X-Klasse wenigstens in Sachen Sicherheit ein bisschen besser abschliesst als der Citan – oder wird er deswegen im Pick-up-Land par excellence, den Vereinigten Staaten, nicht angeboten?

Mehr Mercedes gibt es in unserem Archiv.

4s Kommentare

  1. Marco S. Marco S.

    Nur mal rein interessehalber: Wo liegt Euer Problem mit Daimler bzw. Mercedes? Das Bashing ist dermaßen unverhohlen … war da mal was? Der X-Klasse-Verriss wäre z.B. wesentlich glaubwürdiger, wenn er mit Fakten unterfüttert wäre. Was unterscheidet den Mercedes vom Nissan – oder eben nicht? Also so ein paar journalistische Einsprengsel halt – oder verstehe ich Euer Ansinnen falsch? Ist das hier alles nur Satire?

    • Peter Ruch Peter Ruch

      Wir würden ja gerne mit den Stuttgartern darüber plaudern, was denn alles anders ist bei der X-Klasse. Aber die wollen ja nicht. Gut, wir wissen ziemlich genau, was alles geändert werden wird. viel ist nicht.

  2. Rad Icall Eser Rad Icall Eser

    Ihnen ist wohl bewusst, dass Sie wahrscheinlich bald Reiseverbot nach Stuttgart und/oder Ingolstadt bekommen werden? Das ist Blasphemie – dafür wären Sie im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen (heute eher auf dem Premium-Schrotthaufen) gelandet.

    Ach, herrlich Ihre Artikel – mal wieder. Ich kann nicht aufhören zu lachen. Ein Genuss! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.