Zum Inhalt springen

Newsletter 01-2017

Rückblick

Wir wollen das neue Jahr selbstverständlich mit guten Nachrichten beginnen. Denn www.radical-mag.com tritt jetzt auch im Schweizer Fernsehen auf, in der Sendung «Kult auf Rädern» auf SRF2. Unsere Freunde von V12media haben sechs Sendungen produziert, in denen «radical» für einmal nicht schreibt, sondern plaudert – nicht viel zwar, aber immerhin. Es gibt insgesamt sechs Folgen, ab jetzt jeden Sonntag – die erste Ausgabe, dem VW Bulli gewidmet, ist hier zu sehen:

Und wir haben selbstverständlich auch noch den dazu passenden Text samt schönen Bildern im Angebot:

VW Bulli

Da bleiben wir doch gleich bei den Oldtimern, denn davon haben wir so einiges zu bieten. Wie versprochen, bringen wir aus Anlass von #70jahreferrari jeden Tag eine Ferrari-Story, manchmal nur Bilder auf Facebook, manchmal Erweiterungen unserer schon bestehenden Geschichten, aber sicher auch neues Zeugs. Unbedingt sehenswert ist sicher unsere Liste mit allen Stories zu den 250 GT mit langem Radstand:

Ferrari 250 GT LWB

Und immer sehenswert: der 250 GTO.

Ferrari 250 GTO

Am einfachsten verfolgen lässt sich unsere grosse Reihe zum Ferrari-Jubiläum sicher: hier.

Doch wir können bei den Klassikern auch weniger bekannte Objekte bieten, etwa den Cadillac Le Monstre, der 1950 bei den 24 Stunden von Le Mans antrat. Und dies mit einigen Besonderheiten…

Cadillac Le Monstre

Ach ja, altes Blech haben wir ganz viel unter: Veteranen.

Die meistgelesene Story vergangene Woche war unser Interview mit Jeremy Clarkson – ok, das war auch ziemlich gut. Und passt ja irgendwie auch zu «radical», oder?

Interview Jeremy Clarkson

Und mehr schöne Sachen rund ums Auto und Motorrad gibt es unter: Fahrfreude.

Von den elektronischen Neuheiten der CES werden wir gar nichts berichten, das nervt nur. Aber diese Woche beginnt ja die North American International Auto Show in Detroit, dort finden wir sicher das eine oder andere neue Modell. News, wenn es denn welche gibt, gibt es hier: Neuheiten.

Über Kia schreiben wir ja nicht sehr oft. Doch jetzt hatten wir gleich zwei Koreaner hintereinander im Test – und beide konnten uns überzeugen. So richtig gut war der Kia Optima GT als Kombi, denn er glänzt nicht nur mit einem ausgezeichneten Verhältnis von Preis zu Leistung.

Test Kia Optima GT

Doch auch der Kia Niro, der sich irgendwie nicht so recht einordnen lässt, ist er nun SUV oder Crossover oder einfach Kombi, hat uns bestens gefallen. Doch lesen Sie selbst:

Test Kia Niro

Mehr Test- und Fahrberichte finden Sie hier: Erfahrungen.

Falls Sie den Newsletter von vergangener Woche verpasst haben sollten, den gibt es: hier. Die Lektüre lohnt sich auch deshalb, weil wir dort die Rangliste der 10 meistgelesenen Stories von vergangenem Jahr publiziert haben.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Opel

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollte, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.