Zurück zum Content

Renault R4 Sinpar

Der Kraxler

Die Geschichte des Renault R4 haben wir ja schon ausführlich erzählt, nachzulesen: hier. Guter Wagen, weiterhin. Und weiterhin auch ganz vernünftig in Preis und Unterhalt.

Bei unseren Freunden von Garage 11 im Hamburg haben wir noch eine schöne Spezialität entdeckt: den Renault R4 Sinpar. Ab 1964 bot Renault nämlich auch ganz offiziell die 4×4-Version des Renault R4 an, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Spezialisten Sinpar (Société Industrielle de Production et d’Adaptation Rhodanienne) entwickelt worden war. Trotz der bescheidenen Motorleistung von 34 PS stellte «auto, motor und sport» dem «Sinpar 4×4» im Jahre 1975 (also mit leichter Verspätung…) ein exzellentes Zeugnis aus: «Die Grenzen seines Fortkommens liegen nicht wesentlich unter denen renommierter Spezial-Geländewagen». Beim Preis lässt der Sinpar 4×4 allerdings der damals noch sehr spärlich besetzten Konkurrenz keine Chance: Mit 10.590 D-Mark plus 200 D-Mark Vorfracht (welch schöner Begriff) war er für eine kleine Ewigkeit das preisgünstigste Fahrzeug mit Allradantrieb auf dem deutschen Markt.

Schönes, sehr originales Fahrzeug, das da angeboten und wie folgt beschrieben wird: «originaler Renault R4 Sinpar 4×4, zuschaltbarer Allradantrieb, verstärkte Karosseriestruktur, Werks-Sinpar – kein späterer Umbau, unfallfrei, 90% Erstlack, ungeschweisst, kein Wartungs- und Reparaturstau, Anhängerkupplung, Zusatzlüfter, H-Zulassung, seltene Gelegenheit, einen echten 4×4 R4 in solchem Zustand zu erwerben». Angeboten wird der zu einem vernünftigen Preis, mehr Infos gibt es hier.

Und mehr Renault haben wir in unserem Archiv.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.