Zum Inhalt springen

Extra-Touren (11)

Sörenberg und so

Auf unserer letzten Extra-Tour waren wir von den winterlichen Verhältnissen eingebremst worden. Und auch unser Ausflug in die Innerschweiz hatte viel weisse Pracht zu bieten – sowohl die sonst so wunderbare Panoramastrasse von Sörenberg nach Giswil wie auch der Glaubenbergpass waren noch winter-gesperrt. Da bringt ja dann auch der Allradantrieb des Renault Koleos nichts, wenn man gar nicht erst darf. Doch da rund um Sörenberg gibt es noch ein paar nette Adressen, so versuchten wir es auf der Alp Schlund, sehr schön gelegen dort weit hinter der Sudelhöhe, eine ganz enge Gasse mit vielen Kurven, auch Schotter, auf 1477 Meter über Meer ein traumhafter Ausblick auf Rothorn und so. Und wieder hatten wir Pech: Wegen zu geschlossen. Also, nein, die Schlund wird gerade umgebaut, damit sie dann in den Sommermonaten wieder strahlen kann, man auf der Terrasse sitzen will und einfach nur staunen. Die kulinarischen Entdeckungen halten sich dort oben in einigermassen engen Grenzen, empfohlen seien die Rauchwürste aus der eigenen Schlachtung.

Doch auf der anderen Talseite, das wussten wir, gibt es ja noch die Alp Stäldeli. Dort isst man anständig, mehr so gutbürgerlich, aber die Karte ist durchaus interessant – und wenn man draussen auf der Terrasse sitzen kann, dann schmeckt eh alles viel besser. Doch fast noch mehr zählt die Anfahrt, die unten im Tal bei Flühli nicht in Kilometern, sondern mit 15 Minuten angegeben ist. Nun denn, solches kann ja durchaus den Ehrgeiz wecken, es vielleicht ein paar Sekunden (oder auch: Minuten) schneller zu schaffen, zumal es eh keinen Verkehr hat und die Rennleitung solch abgelegene Wege gern vernachlässigt. Und so ist dies eine doppelte Empfehlung, ein schöner Umweg, der sich unbedingt lohnt. Und wenn dann die Panoramastrasse und der Glaubenbergpass wieder offen sind, dann kann man dort gut auch Runden drehen, mit dem Abstecher aufs Stäldeli als Sonderprüfung.

Wer direkter am Geschehen teilnehmen will, dem sei noch das «Gründli» am Glaubenbergpass empfohlen, dort kann man im Sommer auf der Terrasse sitzen bei einer Bauern-Hamme und hausgemachtem Kartoffelsalat – und rätseln, welcher Sportwagen als nächstes um die Ecke biegt.

Informationen:

– Alp Schlund, 6173 Flühli, Tel. 041/488 11 87.

– Alprestaurant Städeli, Städeli 1, 6173 Flühli, Tel. 041/488 11 92, www.stäldeli.ch.

– Alpwirtschaft Gründli, 6162 Finsterwald, Tel. 041/480 11 59.

(«Extra-Touren» ist so etwas wie «sponsored content»; in Zusammenarbeit mit Renault suchen wir schöne, abgelegene Restaurants in der Schweiz, die man eigentlich nur mit dem Automobil erreichen kann. Das Ziel ist das Ziel, und man könnte es auch zu Fuss erreichen, aber wir fahren nun halt einmal viel lieber. «radical» unternimmt diese «Extra-Touren» mit einem Renault Koleos. Bereits publiziert:

Extra-Touren (1) – Osteria Bordei

Extra-Touren (2) – Valle Maggia/Val Bavona

Extra-Touren (3) – Im Emmental

Extra-Touren (4) – Bei Renzo und am Brunnen

Extra-Touren (5) – Stubete und andere Traditionen

Extra-Touren (6) – Im Jura

Extra-Touren (7) – La Ferme des Brandt

Extra-Touren (8) – Tiefmatt, weiter hinten, oben

Extra-Touren (9) – Meltingerberg

Extra-Touren (10) – Stieglen

2 Kommentare

  1. Jürg Locher Jürg Locher

    Lustigerweise kenne ich alle Eurer Ausflugsziele. In Bordei habe ich mal eine Transportseilbahn gebaut, den Jura kenne ich von meinen Wanderritten und den Rest von meiner Motorradzeit.
    Gruß, Jürg

    • Peter Ruch Peter Ruch

      Irgendwie ist das auch ein Lob, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.