Zum Inhalt springen

Newsletter 24-2019

Rückblick

Oft ist zu lesen, dass die Automobil-Branche noch nie spannender war als jetzt. E-Autos oder doch noch die Brennstoffzelle, neue Mobilitätskonzepte, autonomes Fahren, die Zukunft der Verbrenner – ja, es ist so einiges los derzeit, viele Fragen offen. Nun, das war doch schon immer so, und mehr Fragen bedeuten nicht automatisch auch sinnvolle Antworten. «radical» mag diesen Spagat, ja, wir lieben altes Blech, ja, wir liessen uns in einem ausführlichen Test auch vom Tesla Model 3 überzeugen, aber man darf das alles auch weiterhin kritisch hinterfragen. So wollen wir es auch in Zukunft halten, offen bleiben für neue Lösungen, aber halt viel Freude haben an diesem Duft von Benzin, Öl, Leder, den es nur in alten Automobilen gibt. Und ja, wir haben mehr Spass an einem groben Achtzylinder als am Gesäusel eines E-Motors. Aber uns trotzdem gerade eine fette Stromleitung auf den Parkplatz ziehen lassen.

Wie schon erwähnt: Der Tesla Model 3 hat uns überzeugt. Wir beurteilen ihn nach Kriterien, die wir auch bei konventionellen Fahrzeugen anwenden – und sind erstaunt, erfreut darüber, wie gut das mit dem E-Auto auch auf längeren Strecken funktioniert. Allseeligmachend ist der Tesla halt aber auch nicht.

Test Tesla Model 3

Erfreulich ist auch, dass Opel seinen neuen Corsa ebenfalls in einer vernünftigen E-Version auf den Markt bringt, schon Anfang 2020. Und das auch noch zu einem interessanten Preis. Ausserdem: er kann sich sehen lassen.

Neuer Opel Corsa

Ganz klassisch erfreut sind wir vom Porsche 911 Speedster, er ist so etwas wie der Höhepunkt der eigentlich schon ausgelaufenen Baureihe. Und ist deshalb noch heftiger, agiler, bissiger, spitzer. Aber dann: der grosse Regen.

Porsche 911 Speedster

Nun, der Renault Koleos ist jetzt nicht der feuchte Traum unserer dunklen Nächte. Aber wir fahren gerne mit ihm auf Berge und Hügel, finden dort schöne Orte, gute Restaurants – und verarbeiten das dann zu den Extra-Touren. Davon gibt es unterdessen ein Dutzend.

Extra-Touren (12)

Mehr Fahrberichte und Tests gibt es immer unter: Erfahrungen.

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der Feierlichkeiten von Citroën zum 100. Geburtstag. Zuerst waren wir in Paris, dann auch noch in der Winterthur beim schönen Schweizer Fest. Und können deshalb auch ganz viele Bilder zeigen.

100 Jahre Citroën – Feierlichkeiten

Ein Fest der ganz besonderen Art ist jeweils das Opel-Treffen in Oschersleben. Fabian war da – und er hat jetzt verstanden, um was es geht. Was die Opel von anderen Fahrzeugen unterscheidet. Und warum das gut ist.

Opelsleben 2019

Gleich drei Lamborghini Miura konnten wir unserer grossen Sammlung beifügen. Und sie sind alle sehenswert.

Lamborghini Miura P400S – #4797

Lamborghini Miura P400SV – #3673

Lamborghini Miura P400S – #3586

Noch mehr Sammlungen? Aber gern:

Porsche 911 Carrera RS 2.7 – #9113600924

Porsche 911 Carrera RS 2.7 – #9113601463

Und dann ist da noch ein 911er, aber: heftiger.

Porsche 911 Turbo S Leichtbau

Eine fortlaufende Geschichte ist ausserdem: Ford Mustang, 2. Generation. Da erklären wir selbstverständlich die Unterschiede zur ersten Generation, zeigen das auch optisch. Und bringen eine neue Variante in Spiel, den Shelby GT500.

Ford Mustang, 2. Generation

Als krönender Abschluss darf hier die Cabrio-Variante des Volvo P1800 stehen. Die kam zwar nicht vom Werk, ist aber trotzdem (oder gerade deswegen?) unbedingt sehenswert.

Volvo P1800 Convertible

Mehr altes Blech? Aber gern, es gibt ganz viel unter: Classics.

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Kia

Renault

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.