Zurück zum Content

Lamborghini Miura P400 – #3513

Geschichten wie aus 1001 Nacht

185) Chassis-Nummer: 3513

Motoren-Nummer: 1965

Auslieferungsdatum: 31.05.1968

Auslieferung an: Sultan von Brunei

Original-Farbe: Rosso Eurolac

Interieur: skay nero

erster Besitzer: Sultan von Brunei (wobei: als Besitzer war Alan «Bobby» Day eingetragen, der wiederum über die Chew-Brüder angefragt worden war, ob er für den Sultan von Brunei diesen rechtsgelenkten Miura kaufen könne. Der damals Noch-Nicht-Sultan erhielt das Fahrzeug kurz vor seinem 22. Geburtstag am 15. Juli 1968, am 01.08.1968 wurde er dann gekrönt. Allerdings war es dem Sultan zu warm (in Brunei beträgt die Durchschnittstemperatur über das ganze Jahr hinweg 27 Grad…), deshalb kam #3513 wieder zurück zu Day, der den Wagen 1969 nach Sant’Agata brachte, damit dort eine der neuen Borletti-Klimaanlagen eingebaut werden konnte; gleichzeitig wurde das Fahrzeug auf S-Spezifikationen umgerüstet. Ob der Sultan seinen aufgefrischten Miura je fuhr, ist nicht bekannt – 1970 liess er ihn verkaufen)

weitere Besitzer: Alan Day (August 1970, Kennzeichen ELU137J, braun (unverkäuflich…), deshalb später grün lackiert); Guy Bailey (Oktober 1970); Duncan Hamilton (November 1971, Kennzeichen WEE55K, sein Sohn Adrian hatte damit einen schweren Unfall, das Fahrzeug wurde direkt vor dem Motor auseinandergerissen: «David Piper welded to two halves back together again»…); William Bell (1973, Market Harborough); David Baldock (1981, kaufte #3513 zusammen mit #1048, verkaufte #3513 «dismantled» weiter an Brian Newton, einen Händler in Horley, wahrscheinlich rot lackiert); England (1995, Restauration, Verde Miura, Besitzer hat auch noch #4659)

Auktionen: –

Besonderes: rechtsgelenkt

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.