Zum Inhalt springen

Newsletter 32-2019

Rückblick

«radical» meldet sich zurück aus der Sommerpause. Die selbstverständlich nicht allein aus Ferien bestand, zuletzt waren wir wieder ziemlich fleissig. Auch im Juli waren wir schon gut unterwegs, zuerst in Goodwood am «Festival of Speed» (wo «unser» Abarth 205 zum «Best of Show» gekürt wurde…), dann auch noch bei den wichtigsten Festlichkeiten zu 100 Jahren Citroën in La Ferté-Vidame. Doch weil so viel Material zu bieten haben, legen wir doch gleich los – und beginnen aus aktuellem Anlass mit einigen aktuellen Modellen. Und weil wir so selten über BMW schreiben, soll der Test des 320d an oberster Stelle stehen – auch deshalb, weil dieses Fahrzeug schon «benchmark» ist und bleibt in seinem Segment. Da wird sich unsere Stamm-Leserschaft vielleicht etwas wundern, doch: Ehre, wem Ehre gebührt.

Test BMW 320d

Noch mehr Freude hatten wir an einer weiteren Alpine A110, die unseren Testbetrieb durchlief. Zwar hätten wir uns gewünscht, dass die Ausstattungslinie «Pure» noch deutlich mehr «pur» gewesen wäre, aber es reichte trotzdem, um einige prominente Gegner so richtig nass zu machen. Locker.

Test Alpine A110 «Pure»

Selber überrascht waren wir vom Ford Focus Active Turnier – noch selten rollten wir derart entspannt einher wie mit dem aufgebockten Kombi. Der aber auch Kurven kann. Und dessen Preis der nicht vorhandenen Konkurrenz etwas Sorgen machen müsste.

Test Ford Focus Active Turnier

Fabian hatte das Vergnügen, den Porsche Cayman GT4 fahren zu dürfen. Auch auf der Rennstrecke. Und er findet nicht bloss lobende Worte – er befindet sich ganz nah an der grossen Glückseligkeit. Haben wir da einen neuen Favoriten?

Fahrbericht Porsche Cayman GT4

Auch der neue Renault Clio macht seine Sache gut. Allerdings kann man ihn kaum von seinem Vorgänger unterscheiden, also: optisch. Warum es sich trotzdem lohnt, den kleinen Franzosen genauer anzuschauen, das erfahren Sie hier:

Fahrbericht Renault Clio

Mehr Tests und Fahrberichte gibt es immer unter: Erfahrungen. Und manchmal auch bei: Fahrfreude.

Im Sommer ist es ja eher ruhig an der Neuheiten-Front. Und doch gab es einige Wagen, über die wir uns Gedanken machen wollten. Denn nicht alles, was neu ist, ist auch: toll. Dass Ferrari in einer Krise steckt, das merkt man nicht nur in der Formel 1, sondern eben auch bei neuen Produkten für die Strasse – der SF90 spielt trotz 1000 PS nur in der zweiten Liga.

Ferrari SF90

Auch nicht wirklich viel Verständnis haben wir für die neue Corvette C8. Die Legende unter den amerikanischen Sportwagen verfügt jetzt über einen Mittelmotor – und wir fragen uns: warum? Ausserdem fragen wir uns, weshalb das Ding aussehen muss wie… aber schauen Sie doch selber:

Corvette C8

So richtig neben der Strasse befindet sich der 2,4 Meter breite Bentley EXP 100 GT. Er wurde zum 100. Geburtstag der Marke vorgestellt, soll eine Vision für das Jahr 2035 sein – und ist so unnötig wie, ach, egal.

Bentley EXP 100 GT

Mehr Neuheiten gibt es immer unter, ja, genau: Neuheiten.

Viel, viel Zeit investieren wir derzeit in die wunderbaren Alfa Romeo TZ/TZ2 (siehe auch Titelbild, ©Romeo Gross). Es soll ja irgendwann einmal ein Buch entstehen, wir ackern uns derzeit durch die einzelnen Chassis-Nummern, da kommt Tag für Tag neues Material dazu, das lohnt immer wieder einen Blick.

Alfa Romeo TZ/TZ2 – eine Einleitung

Derzeit sind überraschend viele Porsche 911 Carrera RS 2.7 auf dem Markt. Auch da bleiben wir fleissig dran, können unsere Sammlung laufend ergänzen. Das bedeutet auch: viele schöne Bilder.

Porsche 911 Carrera 2.7

Auch eine Art Serie sind unsere Volvo-Einzelstücke und -Prototypen. Wir erklären dabei noch einmal das mit den Vornamen (Elisabeth), doch wir haben auch die schöne Story des PV544, der fast die Rallye Monte Carlo gewonnen hatte. Und dann auch noch etwas zu einem fliegenden Ziegelstein…

Volvo 240 Turbo

Um einen Rennwagen handelt es sich auch beim Maserati A6GCS mit der Chassis-Nummer 2078. Der Italiener ist nicht nur schön – er hat auch zwei ziemlich unterschiedliche Geschichten.

Maserati A6GCS – 2078

Nur eine Geschichte gibt es zum Maserati 5000 GT mit Ghia-Karosserie, denn er ist ein Einzelstück. Das zudem noch 50 Jahre buchstäblich in der Wüste stand.

Maserati 5000 GT Ghia

Hin und wieder staunen wir selber: Unsere Geschichte zu 35 Jahren Renault Espace hätten wir jetzt nicht als einen der Höhepunkte unseres Schaffens bezeichnet. Doch die Story wird unglaublich oft gelesen – und wir können es uns nicht erklären. Aber freuen uns selbstverständlich trotzdem.

35 Jahre Renault Espace

Auch sehr fleissig gelesen wurde die Story von Fabian zum Opel Corsa 1.0 S Luxus aus den 80er Jahren. Das haben der Opel und die Geschichte auch verdient, denn es geht darin um: das Wesentliche.

Opel Corsa 1.0 S Luxus

Und dann haben wir noch unseren Bericht von den Festlichkeiten zu 100 Jahren Citroën in La Ferté-Vidame. Es war ein wunderschönes Fest, von dem wir einige schöne Anekdoten und ganz viele Bilder nach Hause gebracht haben.

Citroën, 100 Jahre

Mehr altes Blech gibt es alleweil unter: Classics.

Und dann haben wir da noch etwas in eigener Sache: Wir sind auf der Suche nach einem Citroën C6. Das heisst: Wir wollen einen kaufen. Einige Angebote haben wir schon gekriegt (danke dafür), einen schauen wir uns nächste Woche noch genauer an, bei einem anderen sind die Preisvorstellungen noch ziemlich unterschiedlich. Aber wir bleiben dran.

Zu kaufen gesucht: Citroën C6.

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Kia

Renault

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.