Zum Inhalt springen

Lamborghini Miura P400 – #0502

Der Erste

1) Chassis-Nummer: 0502

Motoren-Nummer: 0653

Auslieferungsdatum: 01.03.1966

Auslieferung an:

Original-Farbe: Rosso Miura

Interieur: nero

erster Besitzer: –

weitere Besitzer: –

Auktionen: –

Besonderes: Sperimentale, der erste Miura, aufgebaut auf dem zweiten Chassis, kurz vor Weihnachten 1965 an Bertone ausgeliefert. Wurde auf dem Genfer Salon 1966 ausgestellt, wurde in der Nacht vorher um vier Uhr in der Früh in Turin fertiggestellt, war aber nicht fahrbereit. Im Mai 1966 fuhr Bob Wallace mit diesem Wagen von Sant’Agata zum Grossen Preis von Monaco (auf dem Weg sollen mehrere Kupplungen verschlissen worden sein), wurde dann vor dem Hotel de Paris parkiert und nahm (ohne Kupplungsprobleme) an der Auto-Parade vor dem Rennen teil. Wurde später im Jahre 1966 als Testwagen benutzt, unter anderem fuhr Bob Wallace mit Marcello Gandini von Turin nach Sant’Agata. Gandini meinte später, sie wären mit einem Fiat 500 schneller gewesen, denn sie hatten wieder: Kupplungsprobleme. Anscheinend verfügte der Motor zuerst über eine rückwärts rotierende Kurbelwelle. Gemäss Gian Beppe Panico, dem legendären Presse-Sprecher von Bertone, wurde #0502 an einer Ampel stehend von einem Lastwagen buchstäblich überrollt – und später zerstört. In einem Teil der Literatur wird #0502 auch als #0509 bezeichnet, das ist aber wohl falsch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.