Zum Inhalt springen

Ferrari 250 Europa/Europa GT

Der grosse kleine Unterschied

Es ist doch eigentlich ganz einfach.

Da gab es zuerst den Ferrari 250 Europa, ab 1953. Der hatte den klassischen 3-Liter-V12 von Lampredi, 68 x 68 Millimeter Bohrung x Hub (2963 cm3), etwa 200 PS bei 7000/min. Davon entstanden wahrscheinlich 22 Exemplare, mit folgenden Chassisnummern (alle mit Pininfarina-Aufbau, ausser, wenn anders angegeben): 0295EU (Vignale), 0297EU, 0299EU, 0303EU, 0305EU, 0309EU, 0313EU (Vignale), 0315EU, 0321EU, 0323EU, 0325EU, 0331EU, 0333EU, 0335EU, 0341EU, 0343EU, 0345EU, 0347EU (Vignale), 0349EU, 0351GT (!), 0353EU (Vignale). Wir zeigen unten 0305EU, 2014 von RM Sotheby’s in Monterey für 2’750’000 Dollar versteigert.

Und dann gab es den Ferrari 250 Europa GT, ab 1954. Der hatte den famosen 3-Liter-V12 von Colombo, Tipo 112, 73 x 58,8 Millimeter Bohrung x Hub (2953 cm3), etwa 220 PS bei 7000/min. Davon entstanden wahrscheinlich 35 Exemplare, mit folgenden Chassisnummern (alles Coupé mit Pininfarina-Aufbau, ausser, wenn anders angegeben): 0357GT, 0359GT (Vignale) 0361GT, 0363GT, 0365GT, 0367GT, 0369GT (Pininfarina-Berlinetta), 0371GT, 0373GT, 0375GT, 0377GT, 0379GT, 0381GT, 0383GT, 0385GT (Pininfarina-Berlinetta), 0387GT, 0389GT, 0391GT, 0393GT (Pininfarina-Berlinetta), 0395GT, 0397GT, 0399GT, 0401GT, 0403GT (Pininfarina-Coupé Speciale), 0405GT, 0407GT, 0409GT, 0411GT, 0413GT, 0415GT (Pininfarina-Berlinetta), 0417GT, 0419GT, 0421GT, 0425GT (Scaglietti-Berlinetta), 0427GT. Wir zeigen unten 0377GT, der im Januar 2020 von RM Sotheby’s in Arizona versteigert werden wird, Schätzpreis 1’500’000 bis 1’700’000 Dollar.

Doch warum sind wir so kleinlich? Dem oben gezeigten Fahrzeug, ganz eindeutig ein Ferrari 250 Europa GT, wird in der Beschreibung von RM Sotheby’s ein Lampredi-Motor zugeschrieben. Was aber nicht stimmen kann, falls es stimmt, dass der Motor mit der Nummer 0377GT (matching numbers – wie bei Ferrari so extrem und vor allem erstaunlich häufig…) installiert ist. Irgendwie schade, oder? Denn eigentlich ist es ja ganz einfach…

Mehr Ferrari gibt es bei uns im Archiv.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.