Zum Inhalt springen

Newsletter 06-2020

Rückblick

Es sind nicht ganz so viele Stories wie auch schon, die wir in diesem Newsletter 06-2020 ankündigen können, doch es kommt ja vor allem auf den Inhalt, den Gehalt an. Und da gibt es schon einiges, das sicher relevanter ist als Kürzestmeldungen einer neuen Farbe an einem so ein bisschen facegelifteten Mittelmassgefährt. Nehmen wir zum Beispiel den Test des Porsche 911 Carrera. Denn da geht es nicht nur darum, dass die Einstiegsversion des 911 völlig ausreicht, wahrscheinlich sogar mehr Spass macht als irgendeine wild verspoilerte GT-Version, sondern auch gleich noch um einen Vergleich mit dem rein elektrischen Taycan Turbo S. Es soll und kann dies auch noch ein Diskussionsanstoss sein, was denn neben den reinen Fahrleistungen auch noch zur «Fahrfreude» gehört – wir haben da ein paar «sinnliche» Vorschläge…

Test Porsche 911 Carrera

Ein Thema, das uns im ganzen Jahr umtreiben wird, ist der 110. Geburtstag von Alfa Romeo. Da sind wir beim zweiten Teil angelangt, den 30er Jahren, bei Glanz und Gloria der italienischen Marke, den grossen Siegen bei der Mille Miglia, bei der Targa Florio, bei den 24 Stunden von Le Mans. Und weil wir eine Nacht ganz allein im Museum in Arese verbringen durften, gibt es da auch Photos, die Sie noch nie gesehen haben.

110 Jahre Alfa Romeo (2)

Giovanni Savonuzzi gehört zusammen mit Franco Scaglione und Ercole Spada zu den am meisten unterschätzten italienischen Designern. Mit der «Supersonic»-Form, die er zuerst für einen Schweizer Rennfahrer, dann aber vor allem für die wunderbaren Fiat 8V entwarf, gelang ihm aber ein Meisterwerk. Und das auch noch für Jaguar und Aston Martin…

Die Supersonic von Ghia

Manchmal sind wir ja selber etwas erstaunt: Die am häufigsten betrachtete Story der letzten Tage zeigte einige Custom-Cars. Ok, vielleicht ist dieses Thema auch so attraktiv, weil es sich um die Fahrzeuge des Metallica-Gründers James Hetfield handelt. Oder um eine Ausstellung im wunderbaren Petersen Museum in Los Angeles.

The James Hetfield Collection

Wir haben dem unserem Thema «Helden» zu lange keine Beachtung mehr geschenkt, doch jetzt haben wir die Bilder-Sammlung «Gilles Villeneuve» endlich erweitert. Und im Zusammenhang mit 110 Jahre Alfa Romeo auch noch eine für Tazio Nuvolari eröffnet. Nur Bilder, aber vielleicht auch deswegen spannend.

Helden

Vor 60 Jahren starb der französische Schriftsteller Albert Camus. Bei einem Unfall in einem Facel Vega. Oft ist zu lesen, dass es sich dabei um einen HK500 handelte. Doch das stimmt gar nicht – und überhaupt, die grosse, grosse Geschichte über diese wunderbare französische Luxus-Marke ist auch sonst lesenswert:

Facel Vega

Gleiches, also: Prädikat lesenswert, behaupten wir von der Story zu Pegaso. Die wir um ein Cabriolet erweitern konnten, das man jetzt auch nicht an jeder Strassenecke sieht. Auch hier geht es um den Gehalt des Inhalts.

Pegaso

Apropos Erweiterungen unserer Sammlungen:

Porsche 911 Carrera RS 2.7 – 9113600214

Porsche 911 Carrera RS 2.7 – 9113600555 (mit einem Fragezeichen…)

Lamborghini Miura P400SV – 4878

Und dann ist da noch der Nissan R390 GT1 aus den Jahren 1997/98 – ein Fahrzeug, das fast vergessen ging, obwohl es 1998 bei den 24 Stunden von Le Mans auf den 3. Rang fuhr.

Nissan R390 GT1

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

2 Kommentare

  1. Das Aufmacher-Foto des Alfa Romeo Monoposto ist einfach hervorragend.

    • Peter Ruch Peter Ruch

      oh, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.