Zurück zum Content

#9113600275

1972 Porsche 911 Carrera RS 2.7

#9113600275 (bezeichnet als «Touring»): M472*.

Motor-Nr.: 6630288, Getriebe-Nr: 7830250.

Produktionsdatum: Dezember 1972.

Originalfarbe*: 2225 Grand-Prix-Weiss/Rot

Innenausstattung*: Code 12, Kunstleder Schwarz mit Mittelstreifen Perloncord.

Zusätzliche Ausstattungen: 258 Kopfstützen links/rechts (130.00); 409 Sportsitze links/rechts (250.00); 419 Dreipunkt-Gurten links/rechts (250.00); 440 Antenne links mit Lautsprechern vorn (190.00); 650 elektrisches Schiebedach (1230.00).

Erstauslieferung: 115 Hahn Fellbach, Deutschland (wobei: anscheinend bestellt über den Porsche-Händler E. Strähle)

Erstbesitzer: Helmut Möhrle (17.01.1973, Stuttgart, Kennzeichen S-AS 5433)

Weitere Besitzer: Bernd Kramer (1979); Wolfram Otto Reuter (1981, Frankfurt); Wilhelm Holzenthal (1990, Westerburg); Matthias Wagner (Strassburg); Christian Lépée (1999, Stockholm); Andreas Kainer (2003, Neustadt)

Steht bei www.auxietreschmidt.com zum Verkauf (November 2020), mit folgendem Text: «Der 911 Carrrera RS 2.7 Touring, den wir hier anbieten, hat die Chassis Nummer 911 360 0275 mit korrektem Motor 6630288 und Getriebe 7830250. Es handelt sich um ein gesuchtes Exemplar der ersten Serie mit Dünnblech, von der lediglich 500 Einheiten produziert wurden. Der RS wurde neu für den deutschen Markt hergestellt und mit dem Versandcode «5» versehen, was für „Fahrzeug nicht konserviert“ und „Werksabholung“ steht. Der Wagen wurde am 4. November 1972 vom offiziellen Händler E. Strähle für den Erstbesitzer, Herrn Helmut Möhrle aus Stuttgart, bestellt und am 17. Januar 1973 an ihn ausgeliefert. Zwei Tage später wurde der RS mit dem Kennzeichen „S-AS 5433“ zugelassen. Die Spezifikationen des Autos war Grand Prix Weiß mit roter Schrift (Code 2225). Weitere Werksoptionen waren Sportsitze links und rechts (409), Kopfstützen für beide Sitze (258), 3-Punkt Gurt mit Automatik links/rechts (419), Antenne links mit Lautsprecher vorne (440) und schließlich – für eine Deutsche Auslieferung eher ungewöhnlich – ein elektrisches Schiebedach (650). Bis heute entspricht der Wagen exakt dieser Konfiguration. Herr Möhrle behielt den 2,7 RS für die nächsten 6 Jahren und verkaufte ihn dann an Herrn Bernd Kramer, ebenfalls aus dem Raum Stuttgart. Das Auto ging anschließend kurz in den Besitz zweier weiterer dokumentierten Deutschen Eigner über, bevor es 1981 in die Hände des Frankfurter Enthusiasten Wolfram Otto Reutter kam. Dieser behielt den RS fast ein Jahrzehnt lang und verkaufte ihn im Jahr 1990 an Herrn Wilhelm Holzental aus Westerburg, der eine leichte Überarbeitung inklusive Neulackierung in Originalfarbe durchführen ließ. Kurze Zeit später verkaufte Holzental den 2,7 RS an einen französischen Sammler, Dr. Matthias Wagner aus Straßburg. Während dessen Besitz wurde der RS fast 10 Jahre lang bei einem offiziellen Porsche-Händler ausgestellt und nur gelegentlich gefahren. 1999 verkaufte Dr. Wagner den Wagen an den schwedischen Sammler Christian Lépée aus Stockholm. Der vorletzte Eigentümer des Porsche, der Österreicher Andreas Kainer aus Neustadt, erwarb ihn 2003 von Lépée und behielt ihn bis 2011 in seiner Sammlung. Seit 10 Jahren gehört der 2,7 RS nunmehr einem deutschen Sammler, der ihn in den Jahren konsequent perfektioniert hat und ohne Rücksicht auf Kosten warten ließ. Das Auto wurde jährlich entweder bei Porsche München oder im Werk in Stuttgart gewartet. Unter anderem wurde dabei auch das Bremssystem sowie das Getriebe überholt. Die Unterhaltskosten in diesem Zeitraum belaufen sich auf 55.000 Euro.
911 360 0275 verfügt über äußerst umfangreiche Originalunterlagen und wertvolles Zubehör, unter anderem:
– Originale Fahrzeugbestellung zwischen Strähle und dem Erstbesitzer
– Originales Servicebuch
– Originales Handbuch, Nachtrag zum 2,7 RS und Bordwerkzeug
– Kopie des originalen Fahrzeug-Auftrags und Modifikation-Auftrags (Werksunterlagen)
– Kopie des ersten deutschen Pappbriefs
– Originale Verkaufsbroschüre
– Kopien alter Kaufverträge
– Originale schwedische Dokumente
– Originaler österreichischer Brief
– Limitierte Erstausgabe des Buchs Carrera RS von Konradsheim mit der passenden Nummer ‚0275‘
– FIVA-Ausweis
– Vollständiges Deuschle-Gutachten aus 2018, das die Authentizität des Wagens zweifelsfrei bestätigt
– Zahlreiche Porsche Rechnungen
Der angebotene Wagen bietet die äußerst seltene Gelegenheit, einen sehr originalen und unstrittigen 2,7 RS mit lückenloser Historie, matching numbers sowie einem beeindruckenden Dossier zu erwerben. Deutsche Papiere.»

* Angaben gemäss «Carrera RS».

Die kompletten technischen Daten: Technische-Daten-Porsche-911-Carrera-RS-2.7-x

Zur Sammlung aller unserer Infos zum Porsche 911 Carrera RS 2.7 geht es: hier.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.