Zurück zum Content

Ferrari 250 GTO – #3445GT

Der Schwede

Chassis-Nummer: 3445GT

Motoren-Nummer: 3445GT

Produktionsdatum: 30.04.1962

Original-Farbe: Rot/blau

Besonderheiten: schmale Lüftungsschlitze vorne, Blinker auf dem vorderen Kotflügel, angenieteter Heckspoiler, zwei Lüftungsschlitze seitlich

ausgeliefert an: Luciano Conti, Bologna (Kennzeichen BO156311)

erster Besitzer: Sergio Bettoja, Rom

weitere Besitzer:

xx/1962: Graf Giovanni Volpi di Misurata, Venedig 

04/1963: Ulf Norinder, Schweden (blau mit gelben Streifen; 1965 umgebaut bei Drogo)

-/-: USA

xx/1971: Robert Lamplough, England (1976 verunfallt und wieder als GTO erste Serie aufgebaut)

xx/199x: William Bauce, Ranco Santa Fe 

08/1996: Yoshito Matsuda, Tokio

07/2003: Charles Arnott, Easton (bezahlte mit einem 333 SP, 212 Export und 250 LM)

06/2005: Christopher Cox (wahrscheinlich aktueller Besitzer)

Geschichte: –

wichtigste Rennen:

10/06/1962: Parma-Poggio, Sergio Bettoja, 3. Rang Klasse

23-24/06/1962: 24 Stunden Le Mans, Nino Vaccarella/Giorgio Scarlatti, #58, dnf

15/07/1962: Trophée Auvergne, Carlo Maria Abate, #3, 1. Rang OA

06/08/1962: Peco Trophy, Colin Davis, #72, Unfall

15-23/09/1962: Tour de France, Carlo Maria Abate/Sergio Bettoja, #160, Unfall

xx/xx/1962: GP Nürburgring, Carlo Maria Abate, dnf

21/10/1962: 1000 Kilometer Paris Montlhery, Carlo Maria Abate/Nino Vaccarella, #16, 22. Rang OA

01/12/1962: Governor’s Trophy Nassau, ?, dnf

23/03/1963: 12 Stunden Sebring, Carlo Maria Abate/J.M. Bordeu, #26, 5. Rang OA/2. Rang Klasse

05/05/1963: Targa Florio, Ludivico Scarlatti/J.M. Bordeu, #108, 6. Rang OA/2. Rang Klasse

01/08/1963: Vastkustloppet, Ulf Norinder, #2, 2. Rang OA

08/09/1963: Coppa Inter Europa Monza, Ulf Norinder, #41, 7. Rang OA/5. Rang Klasse

16/02/1964: Daytona Continental, Ulf Norinder/Cannon, #33, 5. Rang OA/5. Rang Klasse

26/04/1964: Targa Florio, Ulf Norinder/Trolberg, #112, 9. Rang OA, 2. Rang Klasse

17/05/1964: 500 Kilometer Spa, Ulf Norinder, #32, dnf

31/05/1964: 1000 Kilometer Nürburgring, Ulf Norinder/Chris Amon, #77, Unfall

04-05/07/1964: 12 Stunden Reims, Stewart/Chris Amon, #29, 17. Rang OA

02/08/1964: Vastkustloppet, Ulf Norinder, 1. Rang OA

Weitere schöne Klassiker finden Sie in unserem Archiv.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.