Zurück zum Content

radical zero: Volvo baut Mini-Van

Es wird so viel geplappert

Natürlich streift auch «radical» durch die weite Online-Welt. Und findet dort auch immer wieder Stories, die durchaus interessant sind. Etwa jene, dass die Geely-Tochter Volvo zumindest in China seine Modell-Palette deutlich ausbauen will. So soll vom EX90 (unten), der wohl erst 2024 auf den Markt kommen wird, auch eine so genannte «Excellence»-Version angeboten werden, nur vier Sitze, diese dafür umgeben von prallem Luxus. Noch vor dem EX90 kommt vielleicht der EX30 auf den Markt, ein kompaktes SUV, selbstverständlich nur rein elektrisch. Die grösste Überraschung, buchstäblich, dürfte aber ein Volvo-Mini-Van sein, ein mächtiges Ding von 5,21 Meter Länge und fast 1,90 Meter Höhe – und mit mindestens sechs Sitzplätzen. Die Basis dafür ist der in diesen Tagen in China präsentierte Zeekr 009, der über eine 140-kWh-Batterie verfügt, die im 536 PS starken Mini-Van für eine Reichweite von über 800 Kilometer sorgen soll. Ob es für solch ein Trumm in Europa auch eine Volvo-Kundschaft geben wird? Wir wissen es nicht.

Auch beim zweiten Gerücht geht es indirekt um Geely. Es heisst nämlich, das ein zukünftiges SUV von Alpine auf Basis des Lotus Eletre entstehen soll. Lotus gehört zu Geely und fährt eine etwas abgewandelte Form der SEA-Plattform spazieren (wie auch der Zeekr 009), theoretisch könnte das schon passen. Doch Alpine soll auch die sportliche Speerspitze des Renault-Konzerns darstellen. Da fragen wir uns dann schon, ob die Franzosen, die doch zu den E-Pionieren gehören, nicht auch selber etwas zustande bringen könnten – schliesslich soll Alpine bis Ende der Jahrzehnts pro Jahr 150’000 Fahrzeuge pro Jahr verkaufen (42 Mal mehr als aktuell…). Aber vielleicht haben die Chinesen ja auch bei den Franzosen schon mal eine Hand drauf; bei Aston Martin verdichten sich die Zeichen, dass Geely als rettender Engel einspringen könnte.

Tatsächlich existierende Fahrzeuge haben wir in unserem Archiv. Und mehr Stromer unter: zero.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.