Zurück zum Content

Geschenkidee

Es tatsächlich schon wieder kurz vor knapp, Weihnachten steht dringend vor der Tür und gerade auch deshalb muss dieser Tage noch einmal massiv geschuftet werden.

Die letzten – und besten – Stories des Jahres, der Jahrestag von „new radical“, Neuerungen für 2017, Projekte, Bücher, Autos und für alles das eben bloß noch vier Tage.

Zum Glück haben wir in diesem Jahr unsere Hausaufgaben in Sachen Geschenke gemacht. Und als Dienst für unsere Leser gibt es hier nun noch zwei wirklich gute Empfehlungen für die, die gerne etwas „Auto“ verschenken und so richtig sicher noch nicht sind, was es denn sein soll. (Natürlich auch für die, die etwas ideenlos vor dem Regal stehen, oder gleich gar ratlos am Schreibtisch sitzen.)

Es sind, wie soll es anders sein: Bücher.

Neuerscheinungen, wunderbare. Das Eine, eine tolle Produktion über den auch heute noch begeisternden Porsche 959. Vor 30 Jahren gab es schon einmal ein Werk von Jürgen Lewandowski über die Entwicklung des Supersportwagens, heute aber ist das Ganze im Stil der Zeit angepasst und mit neuen Geschichten versehen.

Es kostet 128 Euro in der limitierten Box-Variante und die muss es auch sein. Schwer liegt sie in der Hand, gibt nach dem Öffnen einen Einweckgummi preis, der den Bildband, das Geschichtenheft und eines mit technischen Daten und Zeichnungen an Ort und Stelle hält.

Im großen Buch sind es auf über 200 Seiten dann fantastische Bilder zu allen Entwicklungs- und Einsatzsituationen des 959ers, im Werk, im Fahrzeuglager, auf der Dakar oder in Fotostudios von 1986. Es sind teils liebevolle Reproduktionen des alten Original-Materials, andererseits sehenswerte Neuinterprationen des Fotografen Stefan Bogner.

Im Geschichtenheft dürfen wir wie damals schon auf dem Beifahrersitz neben Helmuth Bott Platz nehmen und den damaligen Entwicklungswahnsinn eines hochgerüsteten Technologie-Trägers mit 450PS und aktivem Allradantrieb miterleben.

Es ist wirklich ein schönes Werk und deshalb uneingeschränkt zu empfehlen.

Das zweite Werk, das wir an dieser Stelle allen Spätentschlossenen empfehlen wollen ist etwas aktiver, als das über den 959. Der Titel ist schlicht: Escapes – Winter.

Und genau darum geht es: den Kater vom guten Roten der Weihnachtstage einfach von der klirrenden Kälte bei offenem Dach auf den schönsten Pässen der Alpen wegblasen. Die Bilder sind gut, richtig gut, Stefan Bogner hat auch hier seinen wunderbaren Stil weitergeführt, mit dem er schon seit einiger Zeit in den Curves-Magazinen und den anderen Teilen der Escapes-Reihe begeistert.

Doch der knapp 50 Euro teure Winter-Teil liegt uns besonders am Herzen, ist mit Furka, Grimsel, Susten und Nufenen doch ein Großteil unserer Lieblingspässe vertreten.

Es ist deshalb nicht nur eine Empfehlung an Verschenker, sondern auch an Selbstbeschenker und Gedankenanreger.

Wir würden uns freuen sie in 2017 auf einem der Gipfel zu treffen. Auf einen Kaffee, oder zwei. Dann können wir die Bücher auch nochmal im Detail besprechen, oder über die Dinge reden, die Jürgen Lewandowski nicht verraten hat.

Unter der ISBN 978-3667106957 findet sich im guten Fachhandel das Buch über den 959. Für die Winterflucht gilt: ISBN 978-3667107176. Natürlich auch online beim Delius Klasing Verlag zu bestellen, oder eben bei den bekannten digitalen Warenhäusern.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.