Zum Inhalt springen

Buch der Woche (3)

Am liebsten im Gelände

«Manche kommen überall hin. Freche Mädchen sowieso. Und Kriechöl auch. Und dazu noch einer, der auf Öl angewiesen ist, wiewohl nicht unbedingt auf Mädchen. Er wird bald 70 Jahre alt, hat viele Gesichter und einen Namen: Land Rover». Das sind die launigen Zeilen der Presseabteilung des Delius Klasing-Verlags zur Vorstellung des nächsten LOVE-Buchs. Eine erfolgreiche Serie, die mit dem Band 911LOVE begann, sich über Opel GTLove und Porsche 911LOVE RS fortsetzte – und sich nun dem legendären Land Rover widmet. Der Gedanke hinter diesen Werken: Es werden stets außergewöhnliche Besitzer gesucht, die sich dem Fahrzeug verpflichtet fühlen, sie sammeln, sie hegen und pflegen – man könnte fast sagen: Männer und Frauen, die dem Land Rover verfallen sind, Geschichten erzählen können.

1948 wurden die ersten Land Rover ausgeliefert – manche von ihnen sind noch existent und in Sammlungen zu betrachten. Von ihnen wird hier genauso berichtet wie von Menschen wie Karl Gehring: Punker, Erfinder und alpiner Hüttenwirt. Oder Dr. Heyko Wychodil, der dereinst Anwalt war, dann Kaffee-Unternehmer und sich ein Leben ohne Landy nicht mehr vorstellen mag und deswegen gleich drei Exemplare besitzt. Am anderen Ende dann die britische Dunsfold Collection, in der nicht weniger als rund 40 Exemplare aller möglichen Epochen vereinigt sind. Eine Landy-Reise rund um die Welt mit Sammlern aus Kalifornien und Kenia und dann von der Kalahari ins indische Punjab – um wieder im Elsass bei einer Winzerin zu landen. Also: Viele Geschichten, viele Menschen, viele Schicksale. Land Rover-Liebhaber werden begeistert sein.

Dr. Nadja Kneissler (Hrsg.), Landy Love, Delius Klasing-Verlag, € 59,90.

Wir bedanken uns bei Jürgen Lewandowski. Defender können wir auch, übrigens: hier.

Advertisement

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.