Zum Inhalt springen

Mazda CX-4

Eigenartig

Was wir von SUVs halten, dürfte unterdessen bekannt sein. Was wir von SUV-Coupés (und neuerdings auch noch: SUV-Cabrios…) so denken, etwa vom BMW X6 oder dem mindestens so unsäglichen offenen Evoque, lässt sich daraus ganz einfach ableiten. Dass jetzt auch Mazda in diesem Spiel mitmachen will (also: wird), mit dem CX-4 einen direkten Konkurrenten zum BMW X4 und dessen billiger Kopie, dem Mercedes GLC Coupé, auf die Strasse stellt, enttäuscht uns ein bisschen: wir hätten den Japanern mehr Stil zugetraut. Aber es scheint tatsächlich so: es muss jedes Nischlein beackert werden.

Schraege-Sache-von-Mazda-560x373-2d9d79adca8923ec

Der CX-4 ist ein CX-5 mit hinten deutlich stärker abfallender Dachlinie. Coupé im Kodo-Design, was es irgendwie halt auch nicht besser macht; über die Platzverhältnisse hinten möchten wir uns gar nicht erst den Kopf zerbrechen. Aber dafür gibt es auf Wunsch ja 19-Zöller. Ob das Fahrzeug dann überhaupt noch vorwärts kommt, entzieht sich unserer Kenntnis, als Antrieb dienen zwei Benziner, ein 2-Liter mit 158 PS und ein 2,5-Liter mit 192 Pferden. Innen, so kann man in den einschlägigen Medien lesen, soll der CX-4 mehr so ein Mazda3 sein; es wird also nicht nur beim Raum gespart.

mazda-cx-4-1

Interessant ist, dass Mazda irgendwie nicht zu diesem Fahrzeug, das dieser Tage auf der Auto Show in Peking vorgestellt wurde, stehen will. Offizielle Bilder gibt es nämlich keine, und auch die sonstigen Angaben sind ziemlich spärlich. Was man aber so hört, und das ist eine gute Nachricht – der CX-4 soll nur in China angeboten werden. Wir hoffen, dass dies ein Versprechen ist. Mehr und vor allem schönere Mazda haben wir in unserem Archiv.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.