Zurück zum Content

Claudio Del Principe

Claudio Del Principe!

Die Begründung ist ja relativ einfach: Zu den meisten anständigen Restaurants kommt man nur mit dem Auto. Und weil «radical» doch gerne der Logik folgt, auch Wert legt auf das Erkennen von Zusammenhängen, wird es in Zukunft vermehrt etwas zwischen die Zähne geben auf unseren Seiten. Das macht aber nicht irgendwer, sondern: siehe Titel. Inklusive Ausrufezeichen.

Wir kennen Claudio ja ungefähr seit der Erfindung des Internet. Er hatte damals schon einen wunderbaren Blog, Anonyme Köche, und aus diesem Blog entstand ein wunderbares Buch, und dann trafen wir uns auf ein Interview – und stritten gleich mal über Zwiebeln und Knoblauch (tun wir heute noch). Was wir an Del Principe so sehr schätzen: er kanns. Er kocht hervorragend (was wir aus eigener Erfahrung bestätigen können), er schreibt bestens, er photographiert ausgezeichnet. Er ist das sprichwörtliche Trüffelschwein, er sucht nicht, sondern findet – und er hat mehr als nur so ein bisschen Ahnung von dem, was er macht, beschreibt, verkocht. Es ist uns also eine grosse, grosse Ehre, dass wir zukünftig Texte von Claudio zum Kochen, zum Essen, über Restaurants und Köche, zu edlen und ganz einfachen Produkten und überhaupt dem Leben auf www.radical-mag.com publizieren dürfen.

Del Principe sagt von sich selber: «Ich liebe was ich tue und tue was ich liebe: kochen, essen – und darüber schreiben. Als freischaffender Texter, Food Autor und Restaurantkritiker. 2007 habe ich den Blog «Anonyme Köche» aufgesetzt und damit schon manchen zum Kochen gebracht. Ich mag Reduktion aufs Wesentliche. Nicht nur beim beim Kochen oder Schreiben, auch beim Fotografieren. Damit entfache ich oft eine heftige Leidenschaft fürs Kulinarische, die in so vielen von uns schlummert. Ich fotografiere mit einer Fujifilm X-Pro2 und versuche meinen alten Mercedes so lange zu fahren, bis er aufgibt.»

Die Rezepte und Geschichten von Del Principe gibt es auch als Buch in jeder Buchhandlung:

Italien vegetarisch – die besten traditionellen Rezepte:

https://www.brandstaetterverlag.com/buch/italien-vegetarisch

Oder dann, so ein bisschen unser Liebling: Ein Sommer wie damals – unvergessliche Rezepte, Musik und Amore:
https://www.brandstaetterverlag.com/buch/ein-sommer-wie-damals

Im Herbst 2017 erscheint sein neues Kochbuch im AT Verlag.

Mehr Del Principe gibts hier zu lesen: Anonyme Köche.
Und zu sehen auf: Instagram.

Ja, «radical», dem Essen selber nicht komplett abgeneigt, wird auch selber hin und wieder ein paar Sätze zum Thema verfassen. Und ja, es wird nach der Kooperation mit Claudio Del Principe sowie jener mit 4x4schweiz.ch noch weiter gehen – lassen Sie sich überraschen.

2s Kommentare

  1. Nick Nick

    Es ist passiert! Zwei meiner Lieblings-Blogs machen gemeinsame Sache (Ich hab mich sowieso gefragt, warum das nicht viel früher passiert ist. Leidenschaft ist immerhin Leidenschaft!). Eigentlich können wir wegen mir den Rest des Internets jetzt dicht machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.