Zum Inhalt springen

Ferrari 250 GT Cabriolet Series II

Mehr davon

Es war ein Prozess. Die erste Serie der Pininfarina-Cabriolets des 250 GT, gebaut ab 1957 und beschrieben hier, hatten gar nie so recht abgehoben. 40 Stück entstanden, dann gab das Pininfarina-Coupé als ernsthafte Konkurrenz – und dann natürlich auch den sportlicheren California Spyder. Doch sowohl Ferrari wie auch Pininfarina spürten, dass da mehr möglich sein musste, also wurde schon 1959 in Paris eine zweite Serie des Cabrios vorgestellt, die optisch eng mit dem Coupé verwandet war. Doch in Maranello benutzte man auch gleich noch die Möglichkeit, dem neuen Modell die letzten technischen Verbesserungen angedeihen zu lassen, Scheibenbremsen rundum zum Beispiel, auch wurde die stärkste Version des Colombo-Zwölfzylinders verwendet, 128F. Und so waren die Cabriolet Series II so ein bisschen etwas vom Besten, was die 250-GT-Reihe in ihrer spannenden Geschichte hergaben, der wahre Gran Turismo (und oftmals schneller unterwegs als die California Spider).

Wahrscheinlich entstanden 200 Exemplare – für die wir hier auch eine Sammlung beginnen wollen.

Chassis-Nummer: 2007GT

Motoren-Nummer: 2007

Getriebe-Nummer: ?

Karosserie-Nummer: 29753

Produktionsdatum: Juli 1960

Original-Farbe: Oro Longchamps (MM 16288)

Interieur: Naturale

Erster Besitzer: Mr. Shapiro.

Auktionen: RM Sotheby’s, Monterey 2018, Schätzpreis 1’300’000 bis 1’600’000 Dollar.

Chassis-Nummer: 2587GT

Motoren-Nummer: 2587

Getriebe-Nummer: 221E

Produktionsdatum: Juli 1961

Original-Farbe: Grigio Fumo

Interieur: Beige

Erster Besitzer: Daniel Balozian (Kalifornien)

Auktionen: RM Sotheby’s, Monterey 2018, Schätzpreis 1’650’000 bis 1’800’000 Dollar.

Chassis-Nummer: 3459GT

Motoren-Nummer: 3459

Getriebe-Nummer: ?

Produktionsdatum: Juli 1962

Original-Farbe: Grigio Notte (MM 18933)

Interieur: Rosso (VM 3171)

Erster Besitzer: Pezziol GB S.p.A.

Auktionen: RM Sotheby’s, Monaco 2018, zugeschlagen für 1’692’000 Euro.

Mehr Ferrari haben wir in unserem Archiv.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.