Skip to content

Ford Custom Phase 1

«factory special»

Es waren wilde Zeiten, damals, Mitte der 50er Jahre. 1957 war ein ganz spezielles Jahr, es war ein hartes Rennen zwischen Ford und Chevrolet um die Nummer 1 in den Vereinigten Staaten, und am Ende gewannen beide, Ford verkaufte im Modelljahr 1957 mehr Fahrzeuge (1’522’406 vs. 1’515’177), doch Chevrolet hatte im Kalenderjahr die Nase vorne. Der Kampf fand auf allen Ebenen statt – und selbstverständlich waren mehr PS und Renn-Erfolge ein gutes Verkaufsargument. Das ist auch der Grund, weshalb so aussergewöhnliche Fahrzeuge wie die erst kürzlich vorgestellte «supercharged»-Version des Ford Thunderbird, der legendäre F-Bird, auf den Markt kamen. Ganz direkt mit dem F-Bird hat auch der hier vorgestellte Ford Custom Phase 1 zu tun, denn er war eines von nur vier Exemplaren, das als «factory special» ebenfalls diesen mindestens 300 PS starken Achtzylinder mit 312 cubic inch Hubraum erhielt, es wurde auf höchster Ebene von Robert McNamara abgesegnet. Geschaltet wurde selbstverständlich manuell, es mussten aber drei Vorwärtsgänge ausreichen. Wahrscheinlich wurden nur gerade vier Exemplare dieses Modells gebaut.

Und doch war es ein Schwanengesang, Mitte 1957 einigten sich die «Big Three» darauf, dass die Werke keine Rennaktivitäten mehr unterstützen sollten. Es war ein dramatischer Schnitt, der sich auch in den Verkaufszahlen niederschlug: Chevrolet schaffte 1958 einen Absatz von noch 1,2 Millionen Fahrzeugen, Ford fiel gar auf 967’954 Exemplare zurück (obwohl der Edsel frisch eingeführt worden war).

Mehr schöne Amerikaner und selbstverständlich auch Ford finden sich in unserem Archiv.

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *