Zurück zum Content

Newsletter 06-2017

Rückblick

Es ist ja nun so: «radical» arbeitet quasi solo. Das hat halt dann zur Folge, dass auf www.radical-mag.com nicht so viel passiert, wenn Ferien sind – oder«radical» viel unterwegs ist, wie das vergangene Woche der Fall war. Dafür möchten wir um Verständnis bitten – es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ab dem 22.2. um 18 Uhr dürfen wir dann auch von unserem ersten Eindruck vom Alfa Romeo Stelvio berichten, den wir vergangene Woche fahren konnten.

Ganz untätig waren wir ja trotzdem nicht. So haben wir unseren Dauertestwagen in einem Monat schon über 5000 Kilometer weit bewegt – und schreiben mal eine erste Zwischenbilanz zum Citroën C3. Die recht positiv ausfällt – aber nicht nur:

Dauertest Citroën C3

Mehr Test- und Fahrberichte finden Sie hier: Erfahrungen.

Ziemlich enttäuscht waren wir, als wir eine erste Liste der Neuheiten des Genfer Salons 2017 erstellten: So wirklich Weltbewegendes wird da wohl nicht geschehen. Selbstverständlich bleiben wir dran, es lohnt sich (wahrscheinlich), wenn Sie da immer wieder mal reinschauen.

Vorschau Genf 2017

News, wenn es denn welche gibt, gibt es hier: Neuheiten.

Und mehr schöne Sachen rund ums Auto und Motorrad gibt es unter: Fahrfreude.

Selbstverständlich haben wir aber ganz feine Stories zu Klassikern. Und unter den ganz grossen Klassikern nimmt sicher der 16-Zylinder-Motor von Cadillac eine ganz besondere Stellung ein. Deshalb haben wir ihm auch eine ausführliche Story gewidmet.

Cadillac V-16

Nicht ganz so berühmt wie Cadillac ist der härteste Konkurrent von damals, Marmon. Auch da gab es einen 16-Zylinder, noch seltener, noch spezieller. Darf man durchaus lesen…

Marmon 16

Ja, wir wissen, dieses ganz alte Zeugs ist nicht nach jedermanns Geschmack. Und deshalb haben wir auch einen der faszinierendsten Spider aller Zeiten, den offenen Ferrari Daytona, der gar nie Daytona hiess, sondern ganz einfach 365 GTS/4. (Da kommt dann noch mehr…)

Ferrari 365 GTS/4

So, genug altes Blech. Wer trotzdem mehr will, hier: Classics.

Wir hatten es vergangene Woche nicht mehr geschafft, den Newsletter zu verschicken. Wer so manche feine Geschichte noch nachlesen will: hier. Ist zu empfehlen.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Opel

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollte, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen.

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.