Zum Inhalt springen

Opel e-Rallye Cup

Ein Männlein steht im Walde…

Auch das noch; Opel lanciert einen e-Rallye-Markenpokal. Wir stellen uns das in etwa so vor. Sonderprüfung 1: Das Team sucht in der Umgebung des Startortes eine Steckdose, für Starkstrom gibt es Bonuspunkte, wer von der Hausbesitzerin noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen wird, darf nach maximal 24 Stunden Ladezeit weiter vorne starten. Sonderprüfung 2: Man muss im Wald so leise an ein Reh heranrollen, dass man es aus e-Corsa berühren kann. Dann muss ein Photo auf Instagram veröffentlicht werden. Der Extra-Boost wird nach den «likes» berechnet. Sonderprüfung 3: Man suche die im Wald versteckte Ersatz-Batterie – die Zuschauer dürfen beim Verstecken ebendieser mithelfen. Sonderprüfung 4: Batteriewechsel nur mit Hilfe von Astgabeln – die Zuschauer dürfen nicht mithelfen. Sonderprüfung 5: Man suche am Zielort ein veganes Restaurant, dort darf man nach Verzehr einer Gemüseplatte dann abstempeln lassen. Ganz allgemein: geht der Strom aus, dürfen Fahrer und Beifahrer gemäss Roadbook ins Ziel joggen, sie müssen dabei aber Geräusche machen wie richtige Rallye-Autos; die Batterie müssen sie nicht mitschleppen. Wenn sie weisse Socken tragen, gibt es Zeitgutschriften. Für das Team mit dem fettesten Diesel-Strom-Generator gibt es einen Sonderpreis. Genau wie für jenes mit dem am schönsten verzierten Verlängerungskabel. Weitere Vorschläge?

Opel Corsa-e Rally Concept

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.