Zurück zum Content

Jeep Moab Concepts

Osterhasen

Bald ist wieder Ostern. Und immer zu Ostern haut Jeep ein paar coole Concept-Cars raus, die dann an der traditionellen Moab Easter Jeep Safari gezeigt werden. Das Jeep-Treffen in der Wüste findet heuer bereits zum 51. Mal statt. Und wie immer hat es ein paar ganz fröhliche Geräte darunter. Am besten gefällt uns der Quicksand, der so ein bisschen wie ein Hot Rod aussieht, vom bösen 392er-Hemi angetrieben wird – und ein manuelles 6-Gang-Getriebe hat. Das dürfte ziemlich Spass machen, die riesigen Schlamm-Reifen sorgen sicher für den richtigen Grip – und Angst haben, dass man sich Beulen holt, braucht man auch nicht.

Nicht ganz so grob motorisiert ist der Safari, dafür hat er ein fröhliches Tür- und Dach-Konzept. Es ist ja immer wieder lustig zu sehen, was sich die Ingenieure ausdenken – und hin und wieder schaffen es diese Spielereien ja sogar tatsächlich in die Serie. Oder zumindest in die Aufpreisliste.

Auch gut: der Switchback. Der auch Teile des Safari verarbeitet. Und sonst halt vor allem zeigen soll, was es so an guten An- und Umbau-Teilen bei Mopar zu kaufen gibt.

Das gilt auch für den Trailpass, der einfach ein gepimpter (neuer) Compass ist.

Und dann schaut Jeep noch zurück in die Vergangenheit. Der Grand One kommt zur Feier des 25. Geburtstages des ZJ – und darf deshalb auf besonders Reifen rollen. Auch sonst wurde das 93er-Modell noch ein bisschen aufgefrischt.

Sehr hübsch ist auch der CJ66, der auf dem Wrangler-TJ basiert, dem eine CJ-Karosse aus dem Jahr 1966 aufgesetzt wurde – und der dann von einem 345er-Hemi befeuert wird. Den 383 PS starken CJ66 hatte Jeep aber schon auf der SEMA gezeigt, cool ist er trotzdem. Und sowas wieder anbieten könnten die Amerikaner ja durchaus, oder?

Mehr Jeep haben wir in unserem Archiv. Die Dinger vom vergangenen Jahr, als Jeep Geburtstag feierte und sich besonders Mühe gab, gibt es: hier.

1 kommentar

  1. Patrick Chollet Patrick Chollet

    Damit zeigt FCA nur, dass sie besser 3D rendern als Autos bauen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.