Zurück zum Content

Lamborghini Miura P400S – #4407

Sinatra? Frank Sinatra?

475) Chassis-Nummer: 4407

Motoren-Nummer: 30447

Auslieferungsdatum: 12.12.1969

Auslieferung an: Sinatra (siehe unten)

Original-Farbe: Arancio Mteallizzato

Interieur: pelle cinghiale

erster Besitzer: Sinatra

weitere Besitzer: Gloria Kent (ca. 1976, tauschte das Fahrzeug bei Bob Grossmann gegen einen Countach LP400); Joe Nenning (1977, Kennzeichen 3BJN); Autosports Design (USA, bezahlte 150’500 Dollar bei Auktion von Christie’s); seit Juni 2004 bei einem norwegischen Sammler.

Auktion: Christie’s, New York 2003, verkauft für 150’500 Dollar (inkl. Aufschlag, der Hammerpreis lag bei 130’000 Dollar)

Besonderes: die grosse Frage ist: war tatsächlich Frank Sinatra der erste Besitzer? Die Mär ist folgende (und sie wurde auch von Ubaldo Sgarzi, dem damaligen Verkaufsdirektor von Lamborghini, so einigermassen bestätigt (aber sonst von keinem anderen Lamborghini-Mitarbeiter)): Eines schönen Tages tauchte der gerade frisch von Mia Farrow geschiedene Frank Sinatra in Sant’Agata auf, unter dem Arm trug er eine Rolle Wildschweinleder. Er bestellte sich den Miura in einer speziellen Farbe und mit dem Wildschwein-Interieur, wollte auf keinen Fall Aufsehen erregen – und erhielt den Wagen an seinem 55. Geburtstag ausgeliefert. Später verschenkte er ihn dann an seine damalige Freundin Gloria Kent (siehe oben). Bloss: weder seine Tochter Nancy Sinatra noch sein Neffe, der sehr an Autos interessiert ist, können sich erinnern, dass Sinatra je einen Miura besessen haben soll. Beide wussten allerdings auch nichts von diversen Häusern und Wohnungen von Sinatra. Andererseits: Sinatra ist kein unüblicher Name, weder in Italien noch in den USA.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.