Advertisement Zum Inhalt springen

Volvo P172

Schöne Pläne

Im Herbst 1964 bestellte sich der Volvo-Händler in Linköping, Jöhncke, in Paris einen Facel-Vega HK II. Einer seiner Angestellten fuhr mit dem Zug nach Paris – und dann mit dem französischen Gran Turismo zurück nach Schweden. Der Wagen blieb für einige Zeit in Linköping, wo er für viel Aufsehen sorgte, dann fuhr ihn der gleiche Mitarbeiter nach Göteborg. Und von dort mit dem Zug wieder an seinen Arbeitsplatz. Im Frühling 1965 stand der Facel dann im Styling-Departement von Volvo. Und wurde vor allem vom immer noch jungen Jan Wilsgaard lange und genau betrachtet. Als er sich ans Zeichenbrett setzte, um den ersten Gran Turismo für Volvo zu entwerfen, da war er wohl noch sehr heftig beeinflusst von den Linien des Franzosen (eine offizielle Verbindung zwischen Facel und Volvo kam ja dann später tatsächlich noch zustande).

Was dann entstand, trug die Bezeichnung Volvo P172 – und sollte so etwas wie der Nachfolger des P1800 werden, grösser, auch stärker. Als Antrieb sollte der Sechszylinder dienen, der sowieso schon in Entwicklung war für den zukünftigen 164; aus 3 Liter Hubraum sollten etwa 160 PS möglich sein, was den schwedischen Gran Turismo über 200 km/h schnell gemacht hätte. Was Wilsgaard entworfen hatte, war ein schöner Wagen (mit frappanter Ähnlichkeit zu den zeitgenössischen Facel-Vega…), der auch tatsächlich in ein 1:1-Modell umgesetzt wurde. Dieses Ding sah im September 1966 quasi fahrbereit aus, dies auch dank der Perspex-Scheiben und den damals sehr schicken Rostyle-Felgen. Einen Motor erhielt P172 allerdings nie. Dafür zeichnete Wilsgaard auch noch ein schönes Cabrio. Wohl im Wissen, dass der Gran Turismo sowieso nie gebaut werden wird: er war schlicht zu teuer in der Produktion, man hätte mindestens 6000 Dollar verlangen müssen – ein Ford Mustang kostete nicht einmal die Hälfte. 1967 wurde das Projekt endgültig begraben, das Modell geschreddert.

(Es ist 13. Teil einer Serie über Volvo-Prototypen und -Einzelstücke. Bereits veröffentlicht haben wir:

Volvo 3CC von 2004 

Volvo VCC von 2003

Volvo YCC von 2004

Volvo Tundra von 1979

Volvo ACC von 2001

Volvo ECC von 1992

Volvo LCP 2000 von 1983

Volvo ESC Viking Coggiola

Volvo P1800 S Rocket

Die Volvo von Zagato

Volvo P1800 Convertible (Volvoville)

Volvo Philip von 1950

Mehr Volvo gibt es alleweil in unserem Archiv.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.