Zurück zum Content

Sbarro – ein Überblick

 

Der Wahnsinnige

Keine Ahnung, was noch daraus wird, aber wir wollen es einmal versuchen mit einem kleinen, chronologischen Überblick über das Wirken von Franco Sbarro versuchen (ja, da kommt dann noch mehr Text, mehr Details, «radical» hat Sbarro ab den 90er Jahren relativ intensiv begleitet, noch so manch eine Story über den grossen Meister geschrieben).

1973 Sbarro Tiger

1973 Sbarro SV1

1974 Sbarro Stash

1978 Sbarro Windhawk

1978 Sbarro Windhound

1981 Sbarro Super Twelve

1982 Sbarro Super Eight

Dazu hatten wir schon was, hier.

1985 Sbarro Challenge

1987 Sbarro Challenge III

1987 Sbarro Monster

1988 Sbarro Robur

1989 Sbarro Orbital Wheel

1989 Sbarro Osmos

1990 Sbarro Chrono

1991 Sbarro Helios Coupé

1992 Sbarro Astro

1993 Sbarro Isatis

1994 Sbarro Oxalys

1995 Sbarro Alcador

1999 Sbarro GT1

2000 Sbarro GT12

2000 Sbarro Scorpius

2006 Sbarro (Alfa Romeo) Diva

2007 Sbarro Assystem City Car

2008 Sbarro Alcador II GTB

2009 Sbarro Gecko

2009 Sbarro Impact

2010 Sbarro Autobau

2010 Sbarro Essenza

2010 Sbarro Speed’R

2011 Sbarro Supercharged

2011 Sbarro Two For

2012 Sbarro Eight Concept

2013 Sbarro ES13 Fleche Rouge

2013 Sbarro React EV

2014 Sbarro Grand Prix

Wer mag uns helfen? Mehr schräge Dinger gibt es zum Beispiel bei: Die Aussergewöhnlichen.

1 kommentar

  1. Uwe Bosse Uwe Bosse

    Hallo Sbarro-Team, gern verschaffe ich mir immer wieder einen Überblick über die Studien und Kleinserien-Fahrzeuge. Dabei interessieren mich weniger die skurril anmutenden Fahrzeuge, sondern die realitätsnahen „Lückenfüller“, die von großen Herstellern irgendwann einfach weggelassen wurden. Zum Beispiel die kompakten sportlichen Cabrios der unteren Mittelklasse mit 2 Rücksitz-Plaetzen (die 2+2-Autos). Mit einem SUV könnte ich mich beim besten Willen nicht anfreunden. Weiter guten Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.