Zurück zum Content

Seat Leon 2.0 TDI Xcellence

Edelsparer

Der Seat Leon war immer der sportliche Bruder des VW Golf. Daran hat sich auch in der aktuellen Generation nichts geändert. Auch wenn die Marke Cupra nun noch eine Dynamik-Schippe nachlegt, bleibt der Leon seiner feurigen Herkunft treu.

Wer den kompakten Spanier mit der Topausstattung wählt, der bekommt deshalb eine beeindruckende Bandbreite an Talenten. Denn mit dem 150PS-starken Dieselmotor in Kombination mit der 7-Gang-Automatik fühlt sich der Seat Leon 2.0 TDI wirklich souverän an.

Design, Platz & Komfort

Bei den Proportionen bleibt auch der neue Seat Leon klassisch sportlich. Soll heissen: eine lange und flache Motorhaube geht in eine flach gezeichnete Fahrgastzelle über, deren ansteigende Fensterlinie zusätzlichen Schwung bringt. Dazu kommen edle Voll-LED-Scheinwerfer, ein bisschen Chrom und feine 18-Zoll-Alufelgen.

Das Interieur ist ebenso durchdacht gestylt wird das Äussere. Das Armaturenbrett ist durch die Fokussierung auch Touchbedienung mehr als aufgeräumt, dazu kommen feine Details wie die durchgehende Ambientebeleuchtung. Auch Ablagen gibt es nun unzählige, dank des Entfalls einer klassischen Tasten-Mittelkonsole. Die feinen Sitzbezüge aus einer braunen Wollstoff-Leder-Kombination sind sowohl haptisch, als auch optisch ein Highlight.

Überhaupt ist Komfort ein wesentliches Charaktermerkmal des Seat Leon 2.0 TDI. Besonders in Kombination mit dem optionalen DCC-Adaptivfahrwerk rollt er klassenuntypisch sanft ab. Dazu passt die angenehme Geräuschkulisse und das im Testwagen tadellos funktionierende Infotainment.

Technische Highlights

Angesichts zunehmender Hybridisierung oder gar Elektrifizierung liest sich die Spezifikation des Seat Leon beinahe altbacken. Doch besonders der neuen Zweiliter-TDI verdient einige Beachtung. Dank doppelter Harnstoff-Einspritzung ist er nicht nur auf dem Papier sauber, sondern auch auf der Strasse. Vor allem aber überzeugt er mit einer idealen Kombination aus Kraft und Sparsamkeit.

Dazu ist ihm das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ein idealer Partner. Jederzeit hat es die richtige Fahrstufe parat, es wirkt beinahe als könne es die Fahrsituation vorausahnen. Besonders gut gefällt die Segelfunktion im Eco-Modus, wenn der Leon lautlos gleitend seine Bahn zieht.

Wie fährt der Seat Leon 2.0 TDI?

Komfortabel und doch agil, schnell und doch sparsam. Der Seat Leon ist ein wirklich eindrucksvolles Argument für den Reifegrad des modernen Dieselmotors. Souveräne Kraft in jeder Lebenslage, eigentlich sogar weit mehr überhaupt nötig. An der Tankstelle hält er sich jedoch vornehmst zurück.

Auf der Langstrecke sind es schnell unter fünf Liter Verbrauch, selbst im gemischten Betrieb kamen wir nur auf 5,2l/100km. Bei den Betriebskosten führt also kaum ein Weg am selbstzündenden Spanier vorbei. Und auch beim Fahren an sich überzeugt er auf ganzer Linie.

Besonders dank des optionalen DCC-Adaptivfahrwerks gelingt ihm eine Spreizung aus Komfort und Agilität, die man eher der Oberklasse zutrauen würde. Vom flinken Kurvenflitzer hin zum ruhigen Langstrecken-Gleiter bietet der Seat Leon alle Optionen.

Fazit:

Wer ein kompromisslos gut gemachtes Auto sucht und sauberen Komfort schätzt, für den ist der Seat Leon eine gute Wahl. Vielfahrer werden ihn ebenso schätzen wie jene, bei denen Preis und Leistung stimmen müssen. Denn das ist neben seinen generellen Talenten vielleicht das stärkste Argument.

Technische Daten:

Modell: Seat Leon 2.0 TDI
Motor: Vierzylinder-Reihe, 1‘968ccm
Leistung: 150PS (110kW)
Drehmoment: 360Nm bei 1‘600-2‘750 U/min
Antrieb: Frontantrieb, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Testverbrauch: 5,2 l Diesel/100km
Beschleunigung (0 – 100km/h): 8,6s
Höchstgeschwindigkeit: 218km/h
Abmessungen (L/B/H): 4,37m/1,80m/1,46m
Gewicht: 1’448kg
Grundpreis: 32‘200 CHF

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.