Zum Inhalt springen

105.59 – 1300 GTA Junior

Wildschweinchen

Die GTA-Versionen der Giulia wurden 1965 eingeführt und bis 1975 gebaut. Das «A» steht für «Alleggerita», also: die Erleichterte. Und so war es tatsächlich, durch die Verwendung von Alu-Legierungen und dank einer kaum existenten Innenausstattung konnten etwa 200 Kilo eingespart werden; einige sichtbare Karosserie-Teile waren in Peraluman gefertigt und mit Nieten auf dem stählernen Unterbau befestigt. Die Modelle mit der internen Bezeichnung 105.59, 1300 GTA Junior wurde ab 1968 gebaut, es entstanden 493 Stück (oder waren es nur 450?), davon wohl mehr als die Hälfte in der Rennausführungen, die nach der Bearbeitung durch Autodelta (wo alle GTA entstanden) bis zu 180 PS stark waren (nicht so schlecht für einen 1,3-Liter-Vierzylinder). Der «kleine» GTA verfügte in der Strassenausführung allerdings nicht über alle «Erleichterungen» der anderen GTA, die Scheiben waren nicht aus Plastik, die Felgen nicht aus Leichtmetall, die Motor-Teile nicht aus Magnesium. Trotzdem, ein grossartiges Gerät – allerdings waren sie auch sehr teuer, Alfa hatte ziemlich grosse Schwierigkeiten, die Fahrzeuge zu verkaufen. Der Wagen, den wir hier zeigen, Chassisnummer #AR776047, wurde schon 1968 gebaut, kam aber erst 1971 auf die Strasse.

Am 28.10.2017 versteigert Bonham’s in Padua einen 1300 GTA Junior, Chassisnummer #AR775100, geschätzt wird er auf 180’000 bis 220’000 Euro. Mehr Infos gibt es: hier.

Wir durften so einen 1300 GTA Junior schon einmal fahren, den Erlebnisbericht gibt es hier. Es ist diese Story ein Teil eines kleinen Alfa-Romeo-Lexikons, das wir aufzubauen gedenken – gerne nehmen wir Hilfe entgegen, mehr Geschichten, mehr Bilder, alles halt, was es so zu berichten gibt, jederzeit an ruch@pruductions.ch. Mehr Alfa, viel mehr Alfa haben wir in unserem Archiv.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.