Advertisement Zum Inhalt springen

Tempo Mikafa Sport Camper

Der grösste Porsche aller Zeiten?

Naja, Camper sind jetzt nicht so unser Spezialgebiet. Von Porsche glaubten wir bislang noch so einiges zu wissen, doch der Tempo Mikafa Sport Camper von 1955 hat unseren Horizont jetzt noch einmal erweitert. Denn eigentlich ist das Ding, das wir hier zeigen, ein Porsche 356, zumindest stammt der Antrieb des Geräts aus einem ebensolchen. Und nein, es ist dies nicht ein Einzelstück eines leicht irren Porsche-Fans, es war eine grössere Produktion angedacht, immerhin drei Stück entstanden zwischen 1955 und 1959. Und sie trugen alle jeweils die Zusatzbezeichnung: Sport. Weil: Porsche. Die grossen Lampen vorne und der angedeutete Heckknubbel sollten wohl an den 356er erinnern, doch das gelang halt nur so mässig.

Die Mindener Karosserie und Fahrzeugbau GmbH war nach dem 2. Weltkrieg aus der Firma Peschke Flugzeug-Werkstätten entstanden und hatte ab 1948 zuerst einmal Einachsanhänger produziert. Bald kam man aber auf die Idee, die Anhänger mit Möbeln auszustatten – es war der Reiseanhänger geboren. Von da war der Weg zum Reisemobil nicht mehr weit, für das Chassis des Tempo Matador verwendet wurden. Mifaka war bald berühmt für hochklassige Camper, man baute auch einmal BMW-V8-Motoren ein. Und eben, den Porsche-4-Zylinder-Boxer aus dem 356 A – der 75 PS aus 1,6 Liter Hubraum zog. Wahrscheinlich war dieser hochdrehende Boxermotor nicht der optimale Antrieb für das Wohnmobil (das zudem noch frontgetrieben war…), auch der Preis von über 40’000 DM schreckte die Kundschaft wohl eher ab, denn dafür gab es Mitte der 50er Jahre auch eine Immobilie in Form eines Einfamilienhauses an guter Lage. Dieses gute, unrestaurierte Stück hier ist Mitte August bei www.mecum.com in Monterrey in der Versteigerung, einen Schätzpreis gibt es noch nicht, den originalen Porsche-Motor auch nicht…

 

Aber mehr Porsche gibt es alleweil in unserem Archiv.

Advertisement

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.