Zurück zum Content

The last ride

Ken Block verunfallt

Gestern, am 2. Januar 2023, ist der amerikanische Rennfahrer Ken Block bei einem Unfall mit einem Schneemobil tödlich verunfallt. Ken Block wurde nur 55 Jahre alt.

Ken Block war ein Phänomen. Er begann spät mit dem Rennsport, erst 2005 startete er halb-professionell bei amerikanischen Rallies; zuvor hatte er sich schon auf dem Skateboard, Snowboard und im Motocross versucht. Sein Geld verdiente er schon damals in erster Linie über die Schuhmarke DC Shoes, die er 1994 zusammen mit Damon Way gegründet hatte. 2008 erschien sein erstes «Gymkhana»-Video (mit Subaru), ab 2009 wurde Block dafür berühmt, weil die TV-Sendung «Top Gear» ihn entdeckte. Die Gymkhana-Reihe wurde später ergänzt durch die Climbkhana und Electrikhana – und faszinieren auf Youtube weiterhin ein Millionen-Publikum.

Wir haben ihn einige Male live gesehen, am Festival of Speed in Goodwood zum Beispiel. Ken Block war ein freundlicher, cooler «car guy», er wusste sehr genau, was er wollte – und konnte auch extrem klare Anweisungen geben, wie seine Fahrzeuge abgestimmt werden mussten. Als Rallye-Fahrer gewann ihm der internationale Durchbruch nie, ein 7. Rang bei der Rallye Mexico im Jahr 2013 blieb seine beste Platzierung. Wir sahen ihn einst bei der Wales Rally 2010 auf einem Ford Focus mehr so herumgurken, am Schluss wurde er 21. – und er fuhr da alles andere als spektakulär.

Mit Ken Block verliert der Rennsport vielleicht nicht einen der schnellsten Piloten, aber einen sehr wichtigen Protagonisten, der vielen jungen Menschen über seine grossartigen Videos den Motorsport näher gebracht hat.

1 kommentar

  1. Olaf Olaf

    RIP Ken!
    Ein großer ist von uns gegangen der seine Leidenschaft so toll und offen auch gerade der jungen Generation gezeigt und offen gelegt hat.
    Schockt mich heute morgen…
    So traurig 🥲

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.