Skip to content

Maserati A6G/54

Faszination

(Work in progress – zuletzt am 18.1.2019)

Wir haben diese Liste, von der wir mal ausgehen wollen (auch wenn wir sehen, dass es da noch so manchen Fehler hat). Ja, wir haben dazu aber auch noch gute Quellen. Für die Zagato-Maserati gibt es das grossartige Buch von Walter Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato bei Dalton Watson Fine Books (gehört in jede anständige Sammlung); für die Frua-Maserati ist da die grossartige Website www.piero-frua.de*; es fehlt uns einzig noch etwas zu den Allemano-Maserati (any suggestions?). Ja, wir gehen das Stück für Stück durch.

Chassis-Nummer: 2063
Motoren-Nummer: 2063
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 23.11.54
ausgeliefert an: Guglielmo Dei, Rom
Farbe: bianco
Besonderes: Einfach-Zündung; 1954 Paris Motor Show

gemäss www.piero-frua.de: erster Auftritt: 36. Salone Internazionale dell´Automobile, Turin (21.4. bis 2.5. 1954). Bericht in der Schweizer «Automobil Revue» vom 28.4.1954. Erster Besitzer: Giorgio Jannuzzi, Rom. Gilt als: verschollen.

Chassis-Nummer: 2101
Motoren-Nummer: 2101
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: –
ausgeliefert an: Argentinien
Farbe: grigio piombo
Besonderes: Einfach-Zündung; 1955 Geneva Motor Show

gemäss Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato: Auslieferung an Zagato entweder 8. oder 22.November 1954. März 1955: Geneva Motor Show – angeschrieben für 28’000 Franken (was damals sehr, sehr viel Geld war). Noch auf dem Salon soll sich Juan Peron, argentinischer Diktator und Gatte der umjubelten Evita, in den Wagen verliebt haben. Trotzdem forderte er einige Änderungen, einen feineren Frontgrill wollte er haben und einen Lufteinlass auf der Haube, die Nebelleuchten sollten weg und die A-Säulen leichter gestaltet. Und die Farbe sollte von «grigio piombo» auf ein Grau-Blau geändert werden. Das alles wurde ausgeführt, doch Peron hatte so ein paar politische Probleme in Argentinien, deshalb wurde der Wagen gar nicht erst exportiert, sondern lange drei Jahre im Werk behalten. Dann, im Herbst 1958, zeigte der umtriebige französische Maserati-Händler Thepenier #2101 in Paris, fand mit dem Amerikaner Louis W. Schröder auch einen Käufer (Auslieferung: 6.4.1959). Im April 1960 kaufte Sherod Santos das Fahrzeug – und hatte anscheinend reichlich Ärger damit. 1966 verkaufte er den Wagen an einen unbekannten Käufer, der ihn wiederum 1968 an George Sackman verschacherte; dieser behielt #2101 immerhin bis 1980. Nächster bekannter Besitzer war Angelo Ferro, der den unterdessen rot lackierten Wagen komplett restaurieren liess – und 2003 in Pebble Beach zeigte. 2013 versteigerte RM Sotheby’s das Fahrzeug in New York für 4’455’000 Dollar.

Chassis-Nummer: 2102

Motoren-Nummer: 2102
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 08.03.55
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: –

gemäss Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato: Auslieferung an Zagato am 1.12.1954, offiziell gefertigt am 8.3.1955. Farbe: Rot, mit schwarzem Interieur (später: ein silberner Streifen über das ganze Fahrzeug). Ausserdem: ein aussergewöhnlicher «trident» im Grill. Und wahrscheinlich auch nur die Einfach-Zündung. Renngeschichte: 24.-28.2. 1956, Rallye Sestriere, Gino Munaron/Attilio Buffa, Startnummer 56, DNF; 19.3.1956, Trofeo Torricelle, Giuseppe Musso, Startnummer 302, 10. Gesamtrang; 25.3.1956, Monza, Startnummer 185, Resultat (und Fahrer) unbekannt: 21.4.1956, Training Mille Miglia, Stirling Miss/Denis Jenkinson (es gibt reichlich schriftliches Material von Jenkinso zu diesem Fahrzeug); 28.4.1956, Mille Miglia, Arnaldo Bellini/Nicola Carosio, Startnummer 318, 118. Gesamtrang, 25. in der Klasse. Erster Besitzer: Carlo Peroglio, Turin (Februar 1959). Weitere Besitzer: wurde irgendwann in den 60er Jahren in die USA verschifft; Mr. G. Fisher (1978): Dr. John Fischer (Frontenac, Missouri); Teiichiro Takemura (Japan); Rudy Pas/Marcel Roks (Holland, ,the body is badly damaged»…); Friedrich Wilhelm Dauphin (Herzebrock, Deutschland, 1992, komplette Restauration). 2007 wurde die originale Karosserie an einen italienischen Käufer verschachert.

Chassis-Nummer: 2103
Motoren-Nummer: 2103
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 14.05.55
ausgeliefert an: Guglielmo Dei, Rom
Farbe: Nero
Besonderes: 1955 Turin Motor Show

gemäss www.piero-frua.de: Ausstellung auf dem 37. Salone Internazionale dell´Automobile, Turin (20.4.–1.5.1955); Farbe: Schwarz, innen blaues Leder. 2.5.1955: Auslieferung an Maserati-Händler Guglielmo Dei, Rom. Erster Besitzer: Juan Claudio Abreu, Genf (11.5.1955). Weitere Besitzer: Domenico Modugno (2.4.1957); J.B. Taylor (Manchester, 10/1960); John Arthur Openshaw (12.4.1961); H.C. Purslow (23.6.1964; Farbe: rot?); Raymond Sheppard (2.11.1964, anscheinend für 750 Pfund verkauft an); Roy Baker (31.8.1967)/Alan Clarke; Kyle W. Fleming (28.8.1968, USA): Gordon Edwards (1980); Colin W. Craig (15.05.1981, Vancouver, Kanada); Hans G. Wulfers (1986, Restauration, wieder: Schwarz); Klaus Edel (05/1996); Wolf-Dieter Baumann (1999, Hamburg); John F. Bookout Jr. (12/2000, Houston, Restaurierung); Lawrence Auriana (10/2006, Greenwich, USA).

Chassis-Nummer: 2104
Motoren-Nummer: 2104
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 09.05.55
ausgeliefert an: Guglielmo Dei, Rom
Farbe: Azzuro
Besonderes: –

gemäss www.piero-frua.de (wird dort den A6G/54 der 3. Serie zugerechnet): Auslieferung an Frua am 2.12.1954, zurück zu Maserati 30.6.1956 (!), Auslieferung an Guglielmo Dei in Rom am 30.7.1957. Farbe: Blau (Azzuro) mit cremeweissem Streifen (Banana), mit hellbraunem Interieur. Erster Besitzer: Frankreich. Weitere Besitzer: David X. (USA, ab 1977, Farbe: Weiss, schwarzes Interieur), Peggy Thornburg (USA, 2009, 2010 in einer Auktion angeboten), derzeit in den USA. Es gibt da aber anscheinend ein Problem mit dem Motor.

Chassis-Nummer: 2105
Motoren-Nummer: 2105
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 30.04.55
ausgeliefert an: Simpson, USA
Farbe: Nero
Besonderes: –

gemäss Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato: Auslieferung an Zagato am 27.3.1955, zurück zu Maserati am 29.4.1955. Farbe: Schwarz, Frontgrill weiss umrandet, schmaler, weisser Streifen über das Dach bis zum Heck. Ausstellungsfahrzeug Turin Motor Show 1955. Erster Besitzer: Kenneth Simpson, Santa Barbara, Kalifornien (Rechnung 28.4.1955, 7300 Dollar). Weitere Besitzer: Paul Kunkel (England, ca. 1974), John Bookout (2001, gekauft auf einer Auktion von Bonham’s). Auktion: Gooding & Co., Pebble Beach 2010, Schätzpreis 1’400’000 bis 1’800’000 Dollar, zugeschlagen für 1’595’000 Dollar.

Chassis-Nummer: 2106
Motoren-Nummer: 2106
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 11.07.55
ausgeliefert an: Degaseaux, Frankreich
Farbe: Grigio
Besonderes: –

gemäss Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato: Auslieferung an Zagato am 7.5.1955, zurück zu Maserati im Juni, fertiggestellt am 11.7.1955. Farbe: Grigio Cenere, im Interieur Dunkelblau. Das Fahrzeug diente für die FIA-Homologation. Ausgeliefert an die Garage Mirabeau in Paris, Rechnung ausgestellt am 17.8.1955. Der offizielle Maserati-Händler für Frankreich verkaufte den Wagen schon im Juli 1955 an einen Monsieur Degageux, wohnhaft in Troyes. Weitere Besitzer: D.V. Shaw (England, 29.6.1964, umlackiert auf Dunkelblau); Ken Painter (1978, England); Peter Kaus (1979, Deutschland, Rosso Bianco Collection); Peter Senn (1996, Schweiz); Diego Ribadeneira (Ecuador, Restauration); Anton Bilton (2005, London, schwerer Unfall, erneute Restauration). Auktionen: 1990, Sportscar Auction, Genf; 1993, Sotheby’s, Zürich; 1997, Coys, Silverstone. Derzeit: USA.

Chassis-Nummer: 2107
Motoren-Nummer: 2107
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 01.09.55
ausgeliefert an: Agenzia Maserati, Paris
Farbe: Azzuro
Besonderes: –

gemäss Bäumer, Maserati A6G 2000 Zagato: Wurde am 17.8.1955 fertiggestellt. Farbe: Himmelblau, das Interieur: Blau. Der erste Auftritt fand an der Paris Motor Show im Oktober 1955 statt, danach wurde #2107 wohl wieder nach Modena zurückgebracht, denn es entstanden PR-Photos mit dem bekannten Maserati-Fahrer Jean Behra. Wohl 1957 wurde der Wagen wieder zum französischen Maserati-Importeur Garage Mirabeau gebracht – und am 7.6.1957 an Jean Ampoulié verkauft. Mit diesem Fahrzeug wurden 1958/59 einige Rennen in Frankreich gefahren, um ihn am 13.7.1960 an einen unbekannten französischen Käufer verschacherte, der ihn wiederum noch im gleichen Jahr an Robert Raulet verkaufte. Es gab nach Raulet noch einen unbekannten Besitzer, bevor der Wagen Ende der 60er bei Neuilly Auto Sport vom bekannten Journalisten und Sammler Serge Pozzoli übernommen wurde. Pozzoli versteckte #2107 bis 1989 unter der Rennstrecke von Montlhéry, bis er ihn 1989 an den amerikanischen Sammler Bob Rubin verkaufte. Rubin verkaufte ihn an Tom Price, Price verkaufte ihn an Neil Kirkham, der den Maserati restaurierte – und braun lackieren liess. 2010 kaufte Roger Hoffman das Fahrzeug, um es später an einen Sammler aus Chicago zu verkaufen.

Chassis-Nummer: 2108
Motoren-Nummer: 2108
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 05.01.56
ausgeliefert an: Maserati Corp., USA
Farbe: Grigio scuro
Besonderes: (spannend, dieses Fahrzeug wird bei Bäumer, Maserati AG 2000 Zagato, nicht erwähnt.)

Chassis-Nummer: 2109
Motoren-Nummer: 2109
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 30.08.55
ausgeliefert an: Guglielmo Dei, Rom
Farbe: Rosso
Besonderes: auf dem Chassis eines A6GCS/53

gemäss www.piero-frua.de (wird dort den A6GCS Spider zugerechnet): Auslieferung an Frua am 3.7.1955 (mit A6G/54-Motor), zurück zu Maserati 7.9.1955. Farbe: Rot (Rossa), mit elfenbeinfarbenem Streifen, innen: gelblich (Gialligno). Erster Auftritt: 11.9.1955, Eröffnung Rennstrecke Monza, Maserati-Werkfahrer chauffiert den italienischen Staatspräsidenten Giovanni Gronchi. Auslieferung an Guglielmo Dei in Rom am 5.10.1955. Spätere Besitzer: Allan C. Seim (1975, USA), Michael R. Roberts (80er Jahre, USA), Thomas W. Mittler (1983, USA), 2016 neuer Besitzer (vermittelt über Simon Kidston).

Chassis-Nummer: 2110
Motoren-Nummer: 2110
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: –
ausgeliefert an: –
Farbe: Avorio
Besonderes: auf dem Chassis eines A6GCS/53

gemäss www.piero-frua.de (wird dort den A6GCS Spider zugerechnet): Auslieferung an Frua am 20.1.1955, Komplettierung bei Frua im September 1956 (!), zurück zu Maserati im Juli 1957. Farbe: Cremeweiss (ital. Banana), schwarzer Streifen, schwarzes Interieur. Erster Besitzer: Enrico Alesina (Mailand, 20.8.1957), Dott. Roberto Zoppoli (Modena, Februar 1959), Jack D. Eubank (1960, USA; neuer Motor wahrscheinlich aus #2050), Cal. C. Davis (1971, USA), Allen Powell (1974, USA), Ken Hutchinson (1977, USA), Bill Jacobs (1986, USA), Bob Rubin (1987, USA), John F. Bookout (17.8.2002, USA), Jonathan Segal (25.8.2018, USA). Auktion: Bonham’s, Quail Lodge 2002, Schätzpreis 300’000 bis 350’000 Dollar, zugeschlagen 552’500 Dollar; Gooding & Co., Pebble Beach 2018, Schätzpreis 5’500’000 bis 6’500’000 Dollar, zugeschlagen für 5’170’000 Dollar.

Chassis-Nummer: 2111
Motoren-Nummer: 2111
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 06.10.55
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio
Besonderes: umnummeriert auf 2166; 1955 Paris Motor Show

Chassis-Nummer: 2112
Motoren-Nummer: 2112
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: ?
ausgeliefert an: ?
Farbe: Rosso
Besonderes: 1955 Brüssel Motor Show

Chassis-Nummer: 2113
Motoren-Nummer: 2113
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 06.10.55
ausgeliefert an: Venezuela
Farbe: Nero
Besonderes: 1955 Paris Motor Show

Chassis-Nummer: 2114
Motoren-Nummer: 2114
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 06.10.55
ausgeliefert an: Agenzia Maserati, Paris
Farbe: Nero
Besonderes: 1955 Paris Motor Show

Chassis-Nummer: 2115
Motoren-Nummer: 2115
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 03.03.56
ausgeliefert an: E. de Graffenried, Schweiz
Farbe: Grigio
Besonderes: 1956 Geneva Motor Show

Chassis-Nummer: 2116
Motoren-Nummer: 2116
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 30.08.55
ausgeliefert an: –
Farbe: Blu
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2117
Motoren-Nummer: 2117
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 12.03.56
ausgeliefert an: Agenzia Maserati, Mailand
Farbe: Grigio ferro
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2118
Motoren-Nummer: 2118
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 20.01.56
ausgeliefert an: Guglielmo Dei, Rom
Farbe: Avorio
Besonderes: umnummeriert auf 2189

Chassis-Nummer: 2119
Motoren-Nummer: 2119
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 26.01.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2120
Motoren-Nummer: 2120
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 22.03.56
ausgeliefert an: Belgien
Farbe: Nero
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2121
Motoren-Nummer: 2121
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 10.03.56
ausgeliefert an: Franco Ribaldi
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2122
Motoren-Nummer: 2122
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 02.04.56
ausgeliefert an: Agenzia Maserati
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2123
Motoren-Nummer: 2123
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 18.03.56
ausgeliefert an: Bruno Moroni, Mailand
Farbe: Amaranto
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2124
Motoren-Nummer: 2124
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 01.02.56
ausgeliefert an: Agenzia Maserati, Paris
Farbe: Grigio
Besonderes: (Story: siehe hier)

Chassis-Nummer: 2125
Motoren-Nummer: 2125
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 15.04.56
ausgeliefert an: A. Mondatori, Mailand
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2126
Motoren-Nummer: 2126
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 28.05.56
ausgeliefert an: Giancarelli, Rom
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2137
Motoren-Nummer: 2137
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 30.03.56
ausgeliefert an: Leopardi
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2138
Motoren-Nummer: 2138
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 13.04.56
ausgeliefert an: Fausto Rodenghi
Farbe: Kaki
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2139
Motoren-Nummer: 2139
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 12.05.56
ausgeliefert an: Attilio Buffa, Turin
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2140
Motoren-Nummer: 2140
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 06.07.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Nero
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2142
Motoren-Nummer: 2142
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 08.05.56
ausgeliefert an: Venezuela
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2144
Motoren-Nummer: 2144
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 20.06.56
ausgeliefert an: Cicurei, USA
Farbe: Nero/Rosso
Besonderes: umnummeriert auf 2147

Chassis-Nummer: 2146
Motoren-Nummer: 2146
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 17.08.56
ausgeliefert an: Rezzagli, Rom
Farbe: Azzuro grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2148
Motoren-Nummer: 2148
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 20.04.56
ausgeliefert an: Adolfo Tedeschi, Florenz
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2150
Motoren-Nummer: 2150
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 28.04.56
ausgeliefert an: Luigi Fornassari
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2155
Motoren-Nummer: 2155
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 19.05.56
ausgeliefert an: Edoardo Lualdi, Varese
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2160
Motoren-Nummer: 2160
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 24.05.56
ausgeliefert an: Schweden
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2165
Motoren-Nummer: 2165
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 19.07.56
ausgeliefert an: Turin
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2170
Motoren-Nummer: 2170
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 10.09.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2175
Motoren-Nummer: 2175
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 08.08.56
ausgeliefert an: Rom
Farbe: Nocciola
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2179
Motoren-Nummer: 2179
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 17.08.56
ausgeliefert an: Rezzagli, Belgien
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2180
Motoren-Nummer: 2180
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: ?
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2181
Motoren-Nummer: 2109
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 28.03.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: 1956 Turin Motor Show

gemäss www.piero-frua.de: 28.8.1956 geliefert an Frua, Fertigstellung bei Maserati als Cabriolet (!) an 5.12.1956. Farbe: Rot, mit schwarzem Streifen, elfenbeinfarbenes Interieur, schwarzes Verdeck. Auslieferung an Charles L. Rezzaghi, San Francisco. Und dann gibt es eine lange Pause, erst in den 80er Jahre tritt ein Michael Adams als Besitzer auf. Weitere Besitzer: Ed A. Morgan (1990), Peter Hageman (2007, USA; aussen rot, innen schwarz, restaurationsbedürftig, Motor aus einem Maserati 3500 GT), Volker Spielmann (25.8.2007, Deutschland, Restauration), Joe & Sharon Hayes (2014, USA). Auktion: RM Sotheby’s, Amelia Island 2017, zugeschlagen für 2’365’000 Dollar. RM schreibt aber: Coupé, ausgestellt im November 1956 auf der Turin Motor Show. Ausgeliefert an Rezzaghi (Januar 1957), spätere Besitzer Stanley Sugarman, Frank Hole, J.S. Masse (1963), Bob Allinger, Michael Adams (1978), danach wie oben.

Chassis-Nummer: 2182
Motoren-Nummer: 2182
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 06.09.56
ausgeliefert an: Rezzagli, Belgien
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2183
Motoren-Nummer: 2183
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 06.09.56
ausgeliefert an: Rezzagli, Belgien
Farbe: Avorio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2184
Motoren-Nummer: 2184
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 08.09.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Bianco
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2185
Motoren-Nummer: 2185
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 09.09.56
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2186
Motoren-Nummer: 2186
Carrozzeria: Zagato
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: –
ausgeliefert an: Leopardi
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2187
Motoren-Nummer: 2187
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: –
ausgeliefert an: –
Farbe: Azzuro
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2188
Motoren-Nummer: 2188
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: –
ausgeliefert an: –
Farbe: Nero
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2190
Motoren-Nummer: 2190
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 16.01.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio violaceo
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2191
Motoren-Nummer: 2191
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 11.03.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Avorio
Besonderes: 1957 Geneva Motor Show

Chassis-Nummer: 2192
Motoren-Nummer: 2192
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 08.05.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Azzuro
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2193
Motoren-Nummer: 2193
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 05.04.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2194
Motoren-Nummer: 2194
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 01.06.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Nero
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2195
Motoren-Nummer: 2195
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 06.02.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Grigio
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2196
Motoren-Nummer: 2196
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 10.06.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Kaki
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2197
Motoren-Nummer: 2197
Carrozzeria: Frua
Karosserieform: Spider
Verkaufsdatum: 22.02.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Chassis-Nummer: 2198
Motoren-Nummer: 2198
Carrozzeria: Allemano
Karosserieform: Coupé
Verkaufsdatum: 04.04.57
ausgeliefert an: –
Farbe: Rosso
Besonderes: –

Mehr Maserati haben wir in unserem Archiv.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *