Zurück zum Content

Newsletter 23-2017

Rückblick

Es soll ja nicht das Gefühl aufkommen, dass wir uns hauptsächlich um altes Blech kümmern. Zwar hält sich «radical» vermehrt zurück, was die Neuheiten betrifft (dies auch deshalb, weil neue Farben oder ein anderes Design der Heckleuchten noch lange kein neues Automobil ergeben), doch wir fahren weiterhin: viel. So können wir diese Woche zwei Tests anbieten, einmal vom Volvo S90, einmal vom Ford Kuga. Richtig überzeugt hat uns der Schwede, mit dem wir nur ein Problem hatten: die Farbe. Was es damit auf sich hat, das lesen Sie hier:

Test Volvo S90 T6

Auch beim Ford Kuga war die Farbe eher, schreiben wir mal: speziell. Auch der Kuga hat uns eigentlich ganz gut gefallen, halt ein SUV, aber ohne geht ja heute fast nicht mehr. Was uns am aufgefrischten Ford sonst noch aufgefallen ist:

Test Ford Kuga

Mehr Fahrberichte und Tests alleweil hier: Erfahrungen.

Ebenfalls neu ist die Ducati SuperSport, mit der unser Kollege Daniel Huber eine Probefahrt unternommen hat. Und er kam ziemlich begeistert zurück:

Probefahrt Ducati SuperSport

Mehr Erfreuliches rund um das Automobil und auch das Motorrad: Fahrfreude.

Von einem italienischen SUV handelt die nächste Geschichte, die wir anpreisen können und wollen. Der Lamborghini LM002 war wohl das gröbste Teil, das Lamborghini je gebaut hat – wir erzählen von den Hintergründen und davon, wie es ist, solch ein Vieh zu fahren.

Lamborghini LM002

Auch auf höchsten Niveau bewegte sich einst der Mercedes 450 SEL 6.9, für lange Jahre die schnellste Serien-Limousine der Welt. Der Stern hatte aber auch sonst so einiges zu bieten.

Mercedes 450 SEL 6.9

Ein wenig traurig stimmt uns, dass die Story zu den Jahren 1956 bis 1962 so wenige Leser gefunden hat. Manchmal staunen wir da schon, Amerikaner laufen ja sonst bestens auf «radical» – und dann erleben wir diese unerklärlichen Rückschläge. Was ist es denn, werte Leserinnen, lieber Leser – bieten wir zu viel Information, sind unsere Geschichten zu lang, zu detailversessen? Kommentare gerne an: ruch@pruductions.ch. Aber Sie können die ausführliche Geschichte einfach auch: lesen.

Corvette 1956 – 1962

Mehr altes Blech gibt es immer unter: Classics.

So, und dann kommt selbstverständlich auch wieder: Porsche 911. Das wird sich hinziehen, deshalb bringen wir das Thema in Zukunft im Newsletter erst am Schluss. Also, als Dienst am Leser haben wir eine Liste erstellt, welche Geschichten wir anbieten können:

Porsche 911 – die Sammlung

Dann können wir länger und auch noch breiter erzählen davon, wie es zum Targa kam – und wie sich so ein Modell aus dem Jahre 1967 fährt. Und wir können auch einen solchen 67er 911 S Targa zeigen, der zu kaufen wäre. Wie immer: inklusive ausführlicher technischer Daten.

Porsche 911 S Targa, 1967

Und dann haben wir noch eine These aufgestellt: Wir glauben zu wissen, welches Auto an welchem Tag des wilde Prestreiben bei den 911ern ausgelöst hat. Dafür nennen wir gute Gründe, haben schöne Bilder und überhaupt so ziemlich alle Informationen, die es zu den 911 S Coupé von 1970 braucht.

Porsche 911 S Coupé, 1970

Mehr Porsche haben wir jetzt unter: Just Porsche.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Opel

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook. (Dort finden Sie, übrigens, fast jeden Abend um 20.20 Uhr einen speziellen Amerikaner in unserer Rubrik «US Daily».)

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics. Auf der entsprechenden Facebook-Seite gibt es jeden Morgen einen Alfa Romeo zum Frühstück (was das Titelbild erklärt)  – und einen Rennwagen zum Mittagessen. Das machen wir deshalb, weil es einfach zu viele grossartige Automobile gibt – und wir gern ein paar davon zeigen wollen.

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.