Zum Inhalt springen

Newsletter 42-2017

Rückblick

Vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt, weshalb wir so viel Energie und Zeit auf unsere Sammlung der 72/73er Porsche 911 Carrera RS 2.7 verwenden. 52 Exemplare haben wir unterdessen beschrieben, es würde also noch gut fünf Jahre dauern, bis wir dann komplett durch sind mit allen dieser RS, wenn wir in diesem Tempo von einem Stück täglich weitermachen. Na und? Es ist ein spannendes Thema, wir lernen selber ganz viel – und unsere Sammlung hat sich bereits zu einem Bestseller entwickelt, Publikum aus der ganze Welt verschafft sich bei uns einen Überblick. Schauen Sie doch auch wieder einmal rein – es gibt neben den trockenen Infos weit über 1000 Bilder:

Porsche 911 Carrera RS 2.7

Und es geht ja halt noch um mehr: vergangene Woche haben wir uns mit den so genannten RSH beschäftigt, jenen 17 Exemplaren, die noch etwas spezieller sind. Derart detailierte Zusammenstellungen wie auf «radical» gibt es zu diesem Modell wohl nicht viele – und ja, das machen wir gerne, das macht «radical» halt auch ziemlich einzigartig.

Porsche 911 Carrera RSH 2.7

Und wir haben uns gleich noch eine «undankbare» Aufgabe gestellt: Wir haben ein kleines Alfa-Romeo-Lexikon begonnen. Da dürfte es etwa 50 Jahre dauern, bis wir schon ein vernünftiges Fundament zusammen haben – und doch sind wir der Überzeugung, dass ein wenig Übersicht über die Markengeschichte und die Zusammenhänge zwischen den Modellen ein Thema sind, das nicht nur die Alfisti interessieren dürfte.

Das Alfa-Romeo-Lexikon (dort gibt es die Links zu den einzelnen Modellen…)

Unbedingt empfehlen können wir unsere Story zu Avions Voisin. Kennen Sie nicht? Dann es ist es jetzt an der Zeit, denn viel besser wurde es danach auch nicht mehr.

Avions Voisin

Eine schöne kleine Geschichte ist jene zum ASA 1000 GT. Der hätte eigentlich ein kleiner Ferrari werden sollen, ander Entwicklung waren die ganz grossen Namen wie Chiti und Bizzarrini beteiligt, doch dann wollte Enzo Ferrari halt doch nicht. Hübsch ist die «Ferrarina» aber trotzdem.

ASA 1000 GT

Dazu haben wir gleich noch das Gegenstück: den (wahrschleinlich) längsten Ferrari aller Zeiten, den 365 GT 2+2. Der den Übernamen «Queen Mary» trug. Und irgendwie ein Schnäppchen ist.

Ferrari 365 GT 2+2

Mehr zu lesen und zu sehen zum Thema Klassiker gibt es in der Rubrik Classics.

Wir können aber auch jede Menge moderner Automobile vorweisen. Ausführlich gefahren sind wir den Range Rover Velar (ja, wieder einmal Range Rover bei «radical» – Audi und BMW hatten wir ja kürzlich auch…). Definitiv ein attraktives Fahrzeug, sowohl aussen wie auch innen. Und nein, kein «Aber»:

Fahrbericht Range Rover Velar

Optisch macht der neue Subaru Impreza sicher nicht so viel her wie der Velar. Aber er ist auch so ein klein wenig günstiger. Und trotzdem viel besser als der Vorgänger – wir haben da die Details.

Fahrbericht Subaru Impreza

Mitsubishi hat schwierige Zeiten hinter sich. Der Eclipse Cross ist nun der frische Wind, der die Neuausrichtung auf den Weg bringen soll. Und wäre er nicht ein SUV-Coupé, dann…

Fahrbericht Mitsubishi Eclipse Cross

Mehr Fahrberichte und Tests alleweil hier: Erfahrungen.

Wir geben es zu, wir hätten uns mehr, nein, etwas anderes erwartet von der Präsentation der neuen Volvo-Tochter Polestar. Der Plug-in-Hybrid Polestar 1 sieht gut aus, hat wohl auch eine interessante Technik an Bord (an den Details fehlt es leider noch), doch er ist halt nicht der E-Sportwagen, über den im Vorfeld viel spekuliert worden war. Und wir haben da sonst noch ein paar Fragezeichen.

Polestar 1

Eine grosse Frage umtreibt uns auch bei einer anderen Neuheit, den GTS-Varianten der Porsche Boxster und Cayman: Tönen Sie endlich? Das hört man leider auf den Bildern nicht. Aber die technischen Daten lesen sich schon mal gut.

Porsche 718 GTS

Mehr News gibt es jeweils unter: Neuheiten.

Die Motorrad-Saison ist ja eigentlich vorbei. Doch Daniel Huber hat sich für uns trotzdem noch auf den Sattel der aussergewöhnlichen Honda X-ADV geschwungen. Und war beeindruckt vom Doppelkupplungsgetriebe.

Probefahrt Honda X-ADV

«radical» hat die Karriere des jungen Schweizers Jasin Ferati von Anfang an beobachtet und auch so ein bisschen unterstützt. Jetzt konnte die Nachwuchshoffnung beim Saisonfinale in Le Mans überzeugen.

Jasin Ferati

Mehr Erfreuliches rund um das Automobil gibt es hier: Fahrfreude.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Renault

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook. (Dort finden Sie, übrigens, fast jeden Abend um 20.20 Uhr einen speziellen Amerikaner in unserer Rubrik «US Daily».)

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics. Auf der entsprechenden Facebook-Seite gibt es (fast) jeden Morgen einen Alfa Romeo zum Frühstück..

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.