Advertisement Zum Inhalt springen

Newsletter 18-2018

Rückblick

Die Tests und Fahrberichte kamen in den vergangenen Wochen etwas zu kurz, deshalb haben wir wieder etwas nachgeholt. Und damit wohl in ein Wespennest gestochen: der Test des Opel Insignia GSi, der uns abgesehen von einigen Kleinigkeiten sehr gut zu gefallen wusste, den wir gar als «zu gut» bezeichneten, weil er leider zu wenig Beachtung finden wird, die er verdient hätte, gehörte zu den meistgelesenen «radical»-Geschichten überhaupt. Man darf wohl behaupten, dass diese Story so etwas wie ein «viraler» Erfolg ist, allein über unsere Seite fand sie über 20’000 Leser. Und wurde ausserdem noch sehr häufig weiterempfohlen – was uns am Freitag über 60’000 Besucher bescherte. Das freut uns natürlich, das hat der Opel auch verdient – und es zeigt halt auch schön auf, wie online, das Internet funktioniert. Erstaunlich ist einzig, dass wir nicht sehen, von wo all diese Leser kommen (was unsere internen Analyse-Programme normalerweise können). Aber egal – uns freut’s.

Test Opel Insignia GSi

Nicht ganz so oft, aber auch fleissig wurde der Test des Porsche Panamera Turbo Sport Turismo angeklickt. Gut, der kostet auch mindestens so viel wie vier Insignia. Doch unsere Frage am Ende des Textes, welches Automobil den unsere Leser kaufen würden, wenn sie nur noch ein einziges Fahrzeug kaufen dürften, schien die Phantasie zu beflügeln – was wäre denn Ihre Wahl? (Oh ja, Interaktion ist ein ganz wichtiges Thema – und Sie dürfen jederzeit mit «radical» diskutieren, plaudern, dafür haben wir unten an den Texten eine Kommentar-Funktion.)

Test Porsche Panamera Turbo Sport Turismo

Nicht ganz so erfolgreich war der Fahrbericht des überarbeiteten Ford EcoSport. Kann vorkommen – trotzdem, wir werden uns in Zukunft wieder vermehrt auch den neuen Produkten widmen, anscheinend besteht ein Bedürfnis nach ehrlicher, kompetenter Berichterstattung über Fahrzeuge, die man sich auch leisten kann.

Fahrbericht Ford EcoSport

Mehr Test und Fahrberichte finden Sie immer unter: Erfahrungen. Wenn uns ein Automobil besonders viel Spass gemacht hat, dann findet sich das bei: Fahrfreude.

Gute Diskussionen gab es auch um die A-Klasse-Limousine von Mercedes, die kürzlich in Peking vorgestellt wurde. Unser Text dazu war etwas anders als die übliche Beschreibung von Kofferraumvolumen und Form der Lampen – aber solches darf auf «radical» auch mal sein, oder? Wir müssen ja nicht alles toll finden – und Dingers wie die Vision von Maybach zu Ultimate Luxury sind uns ein Graus.

Mercedes A-Klasse Limousine & Co.

Weitere Diskussionen um automobile Themata gibt es alleweil auf unserem Forum. Und News, so es denn welche gibt, unter: Neuheiten.

Wir hatten es schon erklärt, wir machen weiter mit der Räumung von www.radical-classics.com. Doch wir ziehen nicht einfach um mit diesen Geschichten, sondern ergänzen sie auch mit Sammlungen. Das bedeutet: wir werden in Zukunft Bilder und Infos zu Fahrzeugen auflisten, die zum Verkauf stehen. Das ergibt nicht nur eine interessante Betrachtung der Preisentwicklung, sondern vor allem eine spannende Kollektion von  feinen Wagen mit ihren Chassisnummern und weiteren Informationen, die wir beständig aktualisieren werden. Ein Fahrzeug, das wir diese Woche so behandelt haben, ist der faszinierende BMW M1 – bei dem wir sicher sind, dass die Preise auch in Zukunft steigen werden.

BMW M1

Noch ein weiterer BMW hat auch eine solche Sammlung erhalten: der wunderbare 507. Da sehen wir allerdings kein grosses Potential für Preissteigerungen mehr, diese Fahrzeuge sind schon unglaublich teuer. Aber halt auch wunderschön – unsere Bilder-Sammlung lädt hoffentlich auch ein bisschen zum Träumen ein.

BMW 507

Es ist noch nicht genug mit diesen Sammlungen, eine weitere widmen wir dem Lamborghini Islero. Der einer unserer liebsten Lamborghini ist. Der auch eine schöne Geschichte hat – in der unter anderem ein halbblinder Stier vorkommt. Denn gute Unterhaltung wollen wir ja auch weiterhin bieten…

Lamborghini Islero

So, noch eine letzte Sammlung: Maserati 5000 GT. Die wird ja relativ übersichtlich, entstanden doch nur gerade 34 Exemplare diese faszinierenden Modells, bei dem ein reinrassiger Rennmotor in eine Limosuine eingebaut wurde. Gehört definitiv zu unseren Lieblingen, dieser Maserati.

Maserati 5000 GT

Etwas anders aufgebaut ist der Modell-Kompass zu den Facel-Vega-Modellen. Die Geschichte zu dieser französischen Edel-Marke hatten wir ja schon mal erzählt (nachzulesen: hier), weil sie aber reichlich kompliziert ist, wollen wir die einzelnen Modelle auch etwas detaillierter vorstellen – damit man sich ein Bild der Unterschiede machen kann. Und überhaupt, wir finden sie einfach nur grossartig, diese Facel Vega:

Facel Vega – die Collection

Es ist Ihnen sicher schon aufgefallen: wir mögen diese Rubriken. Eine heisst «Abarth der Woche», und weil der Newsletter vergangene Woche ausfiel, können wir hier gleich zwei Modelle anbieten. Es begann ganz friedliche mit dem hübschen Abarth 850 Allemano Coupé, ein kleiner GranTurismo, der aber allein schon optisch eine wahre Freude ist.

Abarth 850 Allemano Coupé

Aber dann hatten wir auch noch ein anderes spannendes Kapitel aus der Abarth-Geschichte: die kurze, wilde Ehe mit Simca. Die war extrem wichtig für Abarth, nicht nur, weil jede Menge Rennsiege erzielt werden konnten, sondern vor allem deshalb, weil mit der 1300er-Maschine und den darauf folgenden Derivate die ersten eigenen Motoren entwickelt wurden am Corso Marche. Ausserdem sind sie wunderschön, diese Abarth-Simca.

Abarth & Simca

(Alle diese Abarth-Stories sind Teil eines grossen Bilderbuches. Das finden Sie: hier.)

Kommen wir noch zu den Porsche. Da haben wir uns diese Woche den 904 gewidmet, wahrscheinlich besser bekannt als Carrera GTS. Selbstverständlich erhalten auch diese Modelle eine kleine Sammlung, vor allem aber haben wir Bildmaterial, das wohl auch Auskenner noch nicht überall gesehen haben. Ein schönes Kapitel in der Porsche-Geschichte – und da kommt dann noch mehr, schliesslich feiert die Marke ja heuer ihren 70. Geburtstag.

Porsche 904

Wir haben auch etwas zu feiern bei Porsche – nämlich 10 Prozent. Das tönt jetzt vielleicht nach nicht so viel, ist es aber: wir haben nämlich unterdessen 158 Porsche 911 Carrera RS 2.7/RSR 2.8 aufgelistet, schön der Reihe nach, mit Bildern und Chassisnummern und überhaupt vielen Infos, die Sie in dieser Form auf dem Netz wohl sonst nirgends finden können. Ach ja, jetzt auch noch mit Renn-Geschichte, wie etwa bei #9113600446 (das ist der unten). Ja, darauf sind wir stolz – und denken auch über eine englische Version nach.

Porsche 911 Carrera RS 2./RSR 2.8

Mehr altes Blech finden Sie immer unter: Classics.

Und wenn Sie jetzt tatsächlich bis hier gelesen haben, da interessiert Sie vielleicht auch noch dies: Gerne möchten wir unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit geben, ihre liebsten Fahrzeuge vorzustellen, eine Traumgarage zu eröffnen. Wir haben dazu auch schon ein sehr schönes Beispiel von Daniel Schmidt – dem zu seinem ausgezeichneten Geschmack nur zu gratulieren ist. Aber schauen Sie doch selber:

Der Leser Liebste (1)

Wenn Sie da auch mittun wollen, dann gerne mit einer Mail an: ruch@pruductions.ch. Sie dürfen auch anonym bleiben – oder ein bisschen Werbung für sich selber machen. Sollten Sie unseren letzten Newsletter verpasst haben, es gibt ihn: hier.

Bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Kia

Renault

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook. (Dort finden Sie, übrigens, fast jeden Abend um 20.20 Uhr einen speziellen Amerikaner in unserer Rubrik «US Daily». Aber das hatten wir ja schon erwähnt…)

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Advertisement

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.