Zurück zum Content

Details: Der Ford Fiesta von Ken Block

In Gedenken

Gymkhana ist eigentlich eine schon ältere Form von Auto-Rennsport. Es geht dabei darum, so schnell wie möglich eine Strecke mit verschiedenen Hindernissen und Richtungswechseln zu überwinden. Doch Gymkhana fand eine Ewigkeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Bis der amerikanische Rallye-Fahrer Ken Block 2008 auf die Bühne trat. Plötzlich sassen Millionen von Menschen gebannt vor dem Bildschirm, wenn der wahre «Hoonigan» wieder ein Video publizierte. So war es auch 2014 bei Gymkhana Three. 69 Millionen Views schaffte Ken Block mit seinem Ford Fiesta. Gefilmt wurde auf der ehemaligen Rennstrecke im französischen Montlhéry.

Der Ford Fiesta von Ken Block war ein grobes Gerät. Umgebaut wurde er von den schwedischen Rallye-Spezialisten Olsbergs. Der 2-Liter-Vierzylinder wurde auf 600 PS gebracht, die Kraft floss an alle vier Räder. In knapp 2 Sekunden schaffte der Monster-Ford den Sprint von 0 auf 100 km/h. Ken Block und sein «Hoonigan»-Team schafften es in der Folge zu Youtube-Superstars – und unten verlinken wir gerne auf dieses legendäre Video.

Der legendäre Ford Fiesta von Ken Block wurde Ende des vergangenen Jahres von RM Sotheby’s in Miami versteigert – nicht gerade berauschende 252’000 Dollar wurden für das voll funktionsfähige Fahrzeug erzielt. In Gedenken an den am 2. Januar 2023 tragisch verstorbenen Ken Block zeigen wir unten alle Details zu diesem aussergewöhnlichen Fahrzeug – sie zeigen gut auf, welch ein Freak Block war, wie viel Aufmerksamkeit er auf Details legte. Nur so war es ihm möglich, seine wunderbaren Videos zur Kunstform zu machen.

Mehr spannende Fahrzeug gibt es in unserem Archiv.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.