Zum Inhalt springen

Newsletter 07-2018

Rückblick

Schreiben wir es einmal so: «radical» ist tief in einer Vorbereitungsphase. Sie haben es sicher selber gemerkt, wir veröffentlichten in den letzten Wochen nicht ganz so viele Stories wie sonst – und dafür gibt es selbstverständlich gute Gründe. Da steht einerseits der Salon Genf vor der Tür: Da produzieren wir die übliche Liste der Neuheiten, die wir ständig aktualisieren, da lohnt sich also immer wieder ein Blick. Und bitte nicht erschrecken, wir finden nicht alles so richtig toll…

Salon Genf 2018

Da gibt es zwar diese Liste (und dann die entsprechenden Links), doch manch eine Neuheit wollen wir etwas genauer betrachten. Ganz besonders freuen wir uns auf den «neuen» Lancia Stratos.

New Lancia Stratos

Und einer der Stars von Genf wird der McLaren Senna sein, das gröbste Gerät bislang der englischen Marke, die alles richtig macht.

McLaren Senna

Wir hoffen ausserdem, dass wir unseren Leser in den nächsten Tagen zu diesem Thema, also dem Genfer Salon, auch noch eine grossartige Überraschungen vermelden können. Nein, es wäre dies kein neues Modell, ganz im Gegenteil…

Mehr automobile News gibt es immer hier: Neuheiten.

Was viel Zeit kostet derzeit: «the living books». Dazu gibt es folgende Erklärung zu lesen:

«the living books»

Wir waren vergangene Woche in Arese, im Museo Storico und vor allem im Archiv von Alfa Romeo. Und können hier deshalb zwei Absichtserklärungen abgeben: Wir machen zwei Bücher, eines zum wunderbaren Tipo 33 Stradale, ein anderes zu den herrlichen TZ/TZ2. Das wird uns sicher die nächsten zwei Jahre beschäftigen – denn: es ist kompliziert. Das sieht man schon an einem ersten Fahrzeug, das wir etwas genauer beschrieben haben:

Alfa Romeo TZ/TZ2 – die Einleitung

Das Fahrzeug oben ist Chassisnummer #750046; das Fahrzeug ganz oben, als Titelbild, trägt die Chassisnummer #750045 – da ist die Geschichte dann schon deutlich komplexer, deshalb brauchen wir noch ein paar Tage.

In diesem Zusammenhang sind auch unsere «ewigen» Sammlungen zu sehen, von den Porsche 911 Carrera RS 2.7 haben wir unterdessen 124 Exemplare, bei den Lamborghini Miura sind es auch schon 46 Stück. Aber nein, da sind (vorerst) keine Bücher geplant, da geht es uns darum, eine saubere Basis für Daten zu erarbeiten. Da entsteht dann aber auch manch eine hübsche Geschichte:

Lamborghini Miura SVJ

Natürlich haben wir unser «daily business» auch sonst nicht vernachlässigt, wir sind, zum Beispiel, den neuen Renault Megane RS ausführlich gefahren. Und machten da eine doppelte Erfahrung:

Fahrbericht Renault Megane RS

Im Test stand der Kia Stonic. Dieses Fahrzeug hat uns etwas nachdenklich gemacht. Also, nicht der Stonic an und für sich, der macht seine Sache richtig gut, sondern mehr – so das Drumherum:

Test Kia Stonic

Mehr Fahrberichte und Test haben wir immer hier: Erfahrungen. Und wenn wir besonders viel Fahrfreude hatten, dann, logischerweise, unter: Fahrfreude.

Wir bringen ja, fast täglich, auf unserer Facebook-Seite einen amerikanischen Klassiker. Sollten Sie einmal einen verpasst haben, dann haben wir da jetzt eine Sammlung, hier logischerweise jene des Monats Januar.

«US Daily» Januar 2018

Manchmal schreiben wir bei diesen «US Daily» auch etwas mehr, etwa dann, wenn wir selber etwas dazulernen. Und das haben wir bei einem eigentlichen unscheinbaren Wagen, dem Chrysler TC. Denn da steht ja auch noch ein Zusatz: by Maserati. Was aber irgendwie gar nicht stimmt…

Chrysler TC by Maserati

Eine feine Geschichte erzählen wir vom Matra-Bonnet Djet – und entschuldigen uns dabei gleichzeitig. Denn wir hatten den wahren Wert dieses schrägen Franzosen bislang unterschätzt. Aber man darf sich ja auch selber korrigieren, oder?

Matra-Bonnet Djet

Mehr zu lesen und zu sehen zum Thema Klassiker gibt es in der Rubrik Classics.

Bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Renault

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook. (Dort finden Sie, übrigens, fast jeden Abend um 20.20 Uhr einen speziellen Amerikaner in unserer Rubrik «US Daily».)

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics. Auf der entsprechenden Facebook-Seite gibt es (fast) jeden Morgen einen Alfa Romeo zum Frühstück..

Twitter.

Instagram.

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Advertisement

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.