Zum Inhalt springen

Newsletter 22-2020

Rückblick

Wir schreiben ja gerne: Klartext. Immer wieder, obwohl das nicht von allen Seiten wirklich geschätzt wird. Fabian hat sich in diesem Sinne einmal mit «total cost of ownership» für seinen smart fortwo cdi auseinandergesetzt, dies in zwei Teilen. Im zweiten Teil prägt er einen neuen Begriff: FDO. Ach ja, wenn Ihnen Ähnliches auch schon passiert ist, Sie schöne Rechnungen zu präsentieren haben – wir machen daraus gerne eine Story. Sie dürfen uns sowieso jederzeit schreiben: ruch@pruductions.ch. Jetzt aber zuerst:

smart fortwo cdi – TCO

smart fortwo cdi – FDO

Selbstverständlich ist der neue Porsche 911 Turbo S grossartig. Und doch wagen wir in unserem Fahrbericht zu behaupten, dass wir nicht wirklich begeistert sind. Denn: Es ist einfach zu viel. Zu viel an Kraft, an Fahrleistungen, an allem. Dafür mussten wir auch schon reichlich «bashing» einstecken, aber wir bleiben bei Klartext: es wird nicht viele Menschen geben, welche die Fähigkeiten des Turbo S auch nur so einigermassen nutzen können.

Fahrbericht Porsche 911 Turbo S Cabrio

Und noch einmal Klartext: Peugeot 3008 Hybrid4. Der Plug-in-Hybrid ist ein ganz feiner Wagen, kann gut rein elektrisch, kann auf dem Papier auch ziemlich sportlich. Doch er erzieht seinen Piloten in erster Linie zu: Sparsamkeit. Dagegen ist eigentlich nicht viel einzuwenden, aber…

Test Peugeot 3008 Hybrid4

Während sich die Schweizer Importeure weiterhin schwer tun, aus den Lockerungen des Lockdown herauszukommen, fahren wir ganz viele neue Modelle. Das sind Tests in etwas abgekürzter Version, aber eben: wir tun was. Immer wieder. Inklusive teilweise sehr deutlichen Worten – auch im positiven Sinne.

BMW 520d xDrive Touring

Audi RS5 Sportback

Audi Q7 60 TFSIe

Und wir behandeln auch einige Neuheiten:

BMW 5er Facelift

Alpina XB7

Porsche 911 Targa

Etwas tiefer gehen wir beim neuen Lamborghini Huracan Evo RWD Spyder. Da schauen wir nämlich zurück auf die guten, alten Zeiten, als die Lambos noch heckgetrieben waren. Und versuchen auch zu erklären, weshalb es immer mehr dieser Italiener gibt, die nicht in der Audi-Geländewagen-Konfiguration gekauft werden.

Lamborghini Huracan Evo RWD Spyder

Eine interessante Neuheit haben wir auch noch gefunden: Es sieht ganz so aus, als ob Facel Vega wiederbelebt werden soll. Das ist natürlich erfreulich. Das Problem ist: Viel wissen wir noch nicht.

Facel Vega Paris

Mehr Neuheiten gibt es: hier. Und mehr Fahrberichte: hier.

Wir hatten versprochen, dass wir mehr Old- und Youngtimer fahren werden. Wir können dieses Versprechen halten – und berichten vom Erlebnis mit einem 72er BMW 3.0 CSi. Der einst ein böser Sportwagen war. Und heute mehr so zum gemütlichen Cruisen einlädt.

Fahrbericht BMW 3.0 CSi

Wir tragen das Thema schon eine kleine Ewigkeit mit uns herum und vor uns her: Chaparral. Konstruiert von Jim Hall, der auch ein herausragender Rennfahrer war, prägten diese amerikanischen Rennwagen die 60er Jahre, waren ihrer Zeit meist so weit voraus, dass sie verboten werden mussten. Wir beginnen mit einem Überblick über ein absolut faszinierendes Stück Rennsport-Geschichte.

Jim Hall & Chaparral

Faszinantion ist – neben Klartext – auch ein gutes Stichwort. «radical» durfte wieder einmal im Museum von Alfa Romeo übernachten – und lag lange wach. Den 110. Geburtstag feiern die Mailänder heuer – und wir schauen halt immer wieder gern zurück in die Geschichte. Und manchmal auch in Auspuffrohre…

Museo Storico Alfa Romeo

Und weil wir halt in den letzten Tagen etwas gar viele Premium-Fahrzeuge vorgestellt hatten, die es meist nur in gedeckten Farben oder Leasing-Silber gibt, brauchte es dringend wieder einmal einen Abarth. Rot und leicht und wunderschön.

Fiat Abarth 1000 SP

Mehr altes Blech gibt es immer unter: Classics.

Sollten Sie den letzten Newsletter verpasst haben: hier.

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Peugeot

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.