Zurück zum Content

Newsletter 14-2020

Rückblick

Selbstverständlich ist auch «radical» zu «home office» verdammt. Und leidet mit der ganzen Auto-Branche. Unter anderem auch darunter, dass wir kaum News verkünden können – in den Kanon der geschlossenen Fabriken und all der Umstellungen auf die Produktion von Beatmungsgeräten mögen wir nicht auch noch einstimmen. Immerhin können wir auf den leeren Strassen unsere Testfahrten jetzt aber stressfreier durchführen, in den nächste Wochen werden wir einige interessante Testberichte publizieren können. In den vergangenen Tagen haben wir uns aber mehr auf die Klassiker konzentriert – und damit ein erfreulich grosses Publikum erreichen können. Wir hoffen, dass wir hier auch weiterhin so ein bisschen Unterhaltung bieten können.

Manchmal wundern wir uns ja selber, welch grosse Kreise unsere Stories ziehen. Der Peugeot 205 Turbo 16 war auf jeden Fall ein gern gesehener Liebling – was auch verständlich ist, all diese Gruppe-B-Fahrzeuge sind irgendwie faszinierend.

Peugeot 205 Turbo 16

Eine noch grössere Leserschaft fand unsere Geschichte zum Fiat 8V. Aber der 2-Liter-Achtzylinder ist auch ein grossartiges Fahrzeug. Und wir können auch sehr gutes Material bieten, unsere Sammlung umfasst unterdessen fast alle Karosserieformen. Und das ist unbedingt sehenswert (der ganz oben gehört auch dazu…).

Fiat 8V

Eher überraschend auf das Podium der am häufigsten gelesenen Stories geschafft hat es auch noch der Toyota 2000GT. Da sind die Preise zwar unterdessen wieder deutlich gefallen, doch die Geschichte ist trotzdem gut, denn es geht auch noch um: James Bond.

Toyota 2000GT

Ja, es ist uns klar, dass unsere Sammlung der Microcars mehr so etwas für Freaks ist. Doch wir lieben diese kleinen Dinger, sie erzählen auch wunderschöne Geschichten – wenn auch meistens vom: Scheitern. Trotzdem dürften sie schon etwas mehr Publikum erhalten, sie fristen auch bei uns leider nur ein Nischen-Dasein.

Julien MM5

Motocar Rovin

Apropos Sammlungen: Wir haben ein neues Kapitel eröffnet, nämlich die von Vignale eingekleideten Ferrari. Da sind wir noch nicht weit gekommen, doch das wird nun beständig wachsen. Doch es lohnt sich auf jeden Fall, einmal einen ersten Blick zu werfen:

Ferrari 330 GT 2+2 Shooting Brake

Ferrari und Vignale

Eine weitere schöne Geschichte ist jene von den Alfa Romeo Junior Zagato. Sie wurden damals nicht besonders oft gekauft – und sind auch deshalb heute ziemlich teuer. Und Zagato ist sowieso ein gutes Thema.

Alfa Romeo Junior Zagato

Genau, Zagato: Unser lieber Freund Axel hat eine schöne Story geschrieben zum Lancia Hyena. Ob dieser nun zu den grossartigsten Entwürfen der Italiener zählt, das muss der Betrachter selber entscheiden. Aber der Hintergrund ist spannend – und alles auf Basis des Lancia Delta Integrale ist sowieso gut.

Lancia Hyena Zagato

Und noch eine letzte Klassiker-Geschichte sei hier erwähnt, jene vom «Goldfisch». So wurde der 7er-BMW mit 16-Zylinder-Motor intern bezeichnet. Wir wollen da ein paar zeitliche Zusammenhänge klären – und auch noch etwas von einem Achtzehnzylinder-Motor erzählen.

BMW 7er V16 – «Goldfisch»

Mehr altes Blech gibt es immer unter: Classics.

Ford hat sich viel Mühe gegeben, damit der aktuelle GT nicht zu einem Spekulationsobjekt wird. Aber kaum ist die zweijährige Sperrfrist abgelaufen, da kommen schon die ersten Exemplare unter den Hammer. Und während wir darüber sinnierten, fanden wir in den Untiefen unseres Archivs auch noch einen bisher nie veröffentlichten Fahrbericht.

Fahrbericht Ford GT

Auch die News, dass Morgan jetzt noch ein paar letzte Exemplare des klassischen Plus 4 bauen wird, haben wir mit einem Fahrbericht verbunden. Ja, wir lieben diese Dinger.

Fahrbericht Morgan Plus 4

Wieder zurück zu Ford, zu einem aktuellen Test. Der Ford Explorer PHEV ist ein mächtiges Teil – und er hat uns sowohl erstaunt wie auch erfreut. Und dies auch noch: positiv. Aber lesen Sie doch selber:

Test Ford Explorer PHEV

Bisher haben die elektrisch angetriebenen Motorräder noch nicht abheben können. Doch unser Gastautor Daniel Huber ist der Überzeugung, dass sich das bald schon ändern könnte. Das glauben wir übrigens auch, denn allein schon beim Design eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten.

Elektro-Motorräder

Mehr Fahr- und Testberichte gibt es immer unter: Erfahrungen.

Falls Sie den letzten Newsletter verpasst haben oder noch mehr Lesestoff brauchen: hier.

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Citroën

Ford

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

3 Kommentare

  1. Matthias Reinshagen Matthias Reinshagen

    Hallo, Herr Ruch

    Danke für Ihre abwechslungsreichen, spannenden und tollen Beiträge! Sie bringen damit Leben in den Alltag – gerade derzeit eine willkommene Abwechslung. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, etwas über Modellautos zu publizieren? Ich komme deshalb darauf, weil ich mich gleich wieder in meine 1:43 Porsche-Hobbywerkstatt begeben werde… 124 Spider, Lederslipper und beiger Staubmantel pausieren aktuell 🙂

    Herzliche Grüsse, bis bald, und – bleiben Sie gesund!

    • Peter Ruch Peter Ruch

      zuerst einmal: danke! und dann: ui, Modellautos – ein riesiges Feld, von dem ich nicht die geringste Ahnung habe. aber sicher sehr spannend – wollen Sie den Lesern etwas darüber erzählen?

  2. Matthias Reinshagen Matthias Reinshagen

    Hallo, Herr Ruch,

    ich könnte mir denken, zum Thema Porsche Carrera RS 2,7 mit Bild und Text etwas aus dem Massstab 1:43 beizutragen – als Ergänzung zu den reichhaltigen Informationen, die Sie über die Originale bereits bieten. Ich überlege mir mal, wie und würde Sie wieder kontaktieren.

    Beste Grüsse Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.