Zurück zum Content

Newsletter 48/2022

Ein Abschied

Von meinem Vater habe ich noch so Vieles mitbekommen, ganz sicher die Begeisterung für Automobile. Als ich das Licht der Welt erblickte, fuhr er einen Mini Cooper S; aus Bequemlichkeit schnallte er den Kinderwagen jeweils aufs Dach, ohne ihn vorher zusammenzuklappen. Es heisst, dass «Auto» mein erstes Wort gewesen sei, was vielleicht einiges erklären könnte. Mein Vater war immer mein liebster Leser (obwohl er eine für mich nicht immer erklärliche Liebe zu BMW verspürte), er hat oft wissend gelächelt, er hat mich immer unterstützt, auch dann, wenn ich mich wieder einmal auf Umwege begab. Nach langer Krankheit öffnete er auf am vergangenen Samstag noch ein letztes Mal die Augen, schaute meine Mutter und mich an – und begab sich dann friedvoll auf seine letzte Reise. Danke. Für alles. Du fehlst mir.

Beim letzten Text, den ich vergangene Woche schrieb, am Sterbebett meines Vaters sitzend, änderte ich im letzten Moment den Titel. «Abschied» war das Wort, das ich einfügte, unbewusst. Ich wusste da noch nicht, was es bedeuten würde.

Abschied: Lamborghini Aventador SVJ

Mein Vater hat mir das Autofahren beigebracht (auf einem VW Golf GTI, erste Generation), er hat mir das erste Auto geschenkt (einen Citroën 2CV – der ist so langsam, dass er, wenn ein Unfall passiert, noch gar nicht da ist). Eine letzte Anekdote noch: Eines Samstags in den 80er Jahren kam er nach Hause, sagte am Mittagstisch, dass er drei Lamborghini Miura kaufen könne, einen Guten, einen nicht so Guten, einen zum Ausschlachten. Meine Mutter schaute ihn an, fragte, und wohin willst Du die stellen; damit war das Thema vom Tisch. Aber es erklärt dies vielleicht meine Manie für diese italienischen Legenden – und soll als Hinweis darauf dienen, dass «radical» seine Liste der «Sammlungen» überarbeitet und aktualisiert hat. Schauen Sie sich das an, das ist eine wohl einmalige Auflistung an wunderbaren Fahrzeugen, Bildern, Hintergrund-Informationen, Geschichten.

Unsere Sammlungen

(Da gab es vergangene Woche zudem ein paar Neuzugänge, Lancia, AC Aceca, Toyota Land Cruiser, AC Cars – und unbedingt: Pegaso.)

Sie haben hoffentlich Verständnis dafür, dass wir diese Woche nicht so sehr in der Stimmung sind, unsere Stories schön anzupreisen. Das soll Sie aber nicht davon abhalten, sie zu lesen:

radical zero: Test Genesis GV60

radical zero: Fahrbericht BMW iX1

Fahrbericht Lamborghini Huracan Tecnica

Fahrbericht Porsche Boxster T

Lancia LC2

de Tomaso P900

Den ausführlichen Newsletter von vergangener Woche finden Sie: hier. Bleiben Sie uns gewogen.

5 Kommentare

  1. B.P. B.P.

    Mein herzliches Beileid.

  2. Philip Zimmerman Philip Zimmerman

    Dear Peter, I am so sorry for your loss. Just remember how lucky you were to have such a great father. Sincerely.

  3. Stork Stork

    Ich möchte mein Beileid aussprechen – der Verlust von einem geliebten Menschen verdeutlicht die Kürze unseres Leben und evtl. der fehlende Dialog mit dem Verstorbenen. Möge Ihr Vater so schön in Erinnerung verbleiben wie geschrieben – nur die guten Dinge & Momente, so wie man den Schmerz in der Regel vergisst – so bleibt nur das Wunderbare erhalten.

  4. Georg Dönni Georg Dönni

    Lieber Peter,
    unser tiefstempfundenes Beileid. Gerade im Sommer verlor auch ich meinen Vater. Mein Götti, – sein Freund -, bemerkte einmal als er die alten Briefe meines Vaters las, dass ihn eigentlich nur zwei Themen beschäftigten: Reisen und Autos. Offen hat mein Vater seine Begeisterung für Automobile kaum zugegeben. Aber offensichtlich pflanzte er auch bei mir diesen Samen.
    Geniesse die schönen Erinnerungen und halte ihn in Ehren!

    Georg und Simone

  5. Christian Pachernigg Christian Pachernigg

    Sehr geehrter Herr Ruch,

    auch ich möchte hier mein tiefes Beileid aussprechen und muss mit Bedauern fest stellen, dass mit der Generation Ihres Vaters ein große Generation jetzt leider abtritt!
    Auch bie mir waren es Mutter (Formel 1 -verrückt seit Graf Berghe von Trips) und mein Vater, der vermutlich für die frühkindliche Prägung für Drehzahlmesser, Doppelvergaser und Abarthauspuffanlagen verantwortlich war und ist. Möge Ihr Vater im Autohimmel seinen Miura über endlose schöne Straßen jagen!
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.