Zurück zum Content

Newsletter 01-2021

Der grosse Rückblick

Mit dem Testbericht zum Volkswagen ID.3 ging zum Jahresende noch einmal so richtig die Post ab auf www.radical-mag.com; innerhalb von zwei Tagen hat es diese Story noch knapp in unsere Top Ten des Jahres (die kommt dann weiter unten, der Link zum ID.3 ebenfalls) geschafft. Viel gelesen wurde in den vergangenen Wochen zwar auch der Test des VW Golf 8, doch ganz nach oben hat er es dann doch nicht geschafft – ist das Interesse an E-Autos tatsächlich grösser als an Verbrennern? Nun, wir verfolgen die Thematik E-Mobilität ja gespannt, aber bislang sind wir alles andere als überzeugt, dass die aktuell verfügbaren Modelle wirklich die Zukunft sein können; da muss noch ganz, ganz viel geschehen, bis sie auch nur annähernd so alltagstauglich sind wie zum Beispiel ein Opel Insignia mit dem kleinen Diesel. Und deshalb beschäftigen uns lieber mit Klassikern.

Klar, auch da war nicht alles gut. Und deshalb haben wir auch eine neue Rubrik geschaffen, jene der erfolglosen Hyper-/Supercars. Da haben wir auch schon einige sehr hübsche Beispiele mit guter Geschichte vorgestellt:

Cizeta V16T

Isdera Commendatore 112i

Und dann gibt es auch spannende, aktuellere Beispiele, die schon wieder in Vergessenheit geraten sind, etwa der Spania GTA Spano oder der Icona Vulcano. Bleiben Sie dran, das bleibt gut.

Dann haben wir da noch etwas, an dem Sie ziemlich lange dran bleiben werden, denn es ist sehr, sehr ausführlich. Was, Sie haben noch nie von Lister gehört? Dann wird es jetzt Zeit:

Die Geschichte von Lister

Überhaupt die Klassiker: Classics.

Ja, uns hat die Pandemie geholfen, wir haben bei den «unique usern» in diesem Jahr fast 30 Prozent zulegen können, stehen kurz vor der Million. Klar, da kommen manche täglich, vielleicht sogar mehrfach, aber trotzdem: das ist gut. Auch die fast 400’000 «page impressions» im Dezember, also einzelne Stories, die angeklickt wurden: das ist gut. Dafür möchten wir uns gerne bei Ihnen bedanken – und versprechen, dass wir uns bemühen, noch besser zu werden. Die Million «unique user» wollen wir nächstes Jahr packen, mindestens 5 Millionen «page impressions» sind das Ziel. Da können Sie uns auch helfen, falls Sie das Gefühl haben, wir hätten das verdient; empfehlen Sie uns doch einfach weiter, teilen Sie, was es Ihnen wert scheint. Multiplikatoren sind so ein bisschen das A und O auf dem Netz – zumal wir ja keine Werbung schalten.

Beginnen wir mit den Ranglisten aus unseren Sammlungen. Das sind ja Dingers, die ständig wachsen, mehr oder weniger häufig einen up-date erhalten. Es ist ganz einfach: Je mehr wir dran arbeiten, desto besser kommt es an. Und es ist auch schön zu sehen, dass sich die Mühe lohnt, der täglich neue Lamborghini Miura hat eine kleine, feine Fan-Gemeinde, die ständig wächst. Bis Ende März werden wir wohl mit allen Exemplaren durch sein, nachweisen können, dass es gar nie so viele Miura gab, wie es heisst. Und dann beginnen wir von vorne…

1a. Lamborghini Miura P400S (vented discs)

1b. Alle Lamborghini Miura P400

Bei den Porsche 911 Carrera RS 2.7 war es in diesem Jahr sehr ruhig, es kam kaum mehr ein Fahrzeug auf den Markt (worauf wir auch angewiesen sind, damit wir mit guten Bildern arbeiten können), weil der Markt eine heftige Korrektur nach unten verzeichnete. Wir werden aber in diesem Jahr Ordnung in diese Geschichten und Chassisnummern bringen, analog zu den Miura jedes einzelne Exemplar abhandeln.

3a. Porsche 911 Carrera RS 2.7

3b. Porsche 911 Carrera 3.0 RS/RSR (eine neue Sammlung)

5. Bizzarrini

6. Lancia Stratos

7. Porsche 911 Carrera RS/RSR 3.8

8. Die Aussergewöhnlichen

9. Cobra 427

10. Bugatti EB110

Also gut, nun zur Rangliste der meistgelesenen Stories im vergangenen Jahr. Die wir selber ein bisschen korrigiert haben. Denn die ersten zwei Plätze werden von zwei Stories aus dem Jahr 2018 belegt. Da ist einerseits der Fahrbericht Porsche 911 GT3 «Touring», der eine Wanderschaft durch ganz viele Foren und andere Webseiten angetreten hat, da ist andererseits der Dauertest Citroën Berlingo, zu dem auf dem wichtigsten Citroën-Forum in Deutschland eine weiterhin andauernde, heftige Diskussion über Markenwerte und fast schon das Leben mit dem Automobil entbrannt ist. Das zeigt auch auf, wie wichtig diese Foren sind – was aber die meisten Hersteller noch gar nicht bemerkt zu haben scheinen. Wie auch immer, diese beiden Geschichten nehmen wir nicht noch einmal in die Rangliste auf, auch unser Archiv nicht, das selbstverständlich immer ganz weit oben steht.

10. Test Toyota GR Yaris (das können wir verstehen, war auch so ein bisschen unser liebstes Spielzeug des Jahres – ok, dazu gehört immer auch eine Alpine A110)

9. Test VW ID.3 (es hat uns selber überrascht, wie sehr der in den letzten zwei Tagen des Jahres abging – und wie viele Kommentare es dazu gab; noch mehr Kommentare gab es nur zum Assistenten-Wahn)

8. Gordon Murray Automotive T.50 (den hätten wir selber weiter vorne erwartet, grossartiges Gerät – und wohl nur auf radical in dieser Ausführlichkeit beschrieben)

7. Fahrbericht Fiat 500e (noch ein E-Auto, das Interesse scheint da zu sein – doch wir gehörten auch zu den Ersten, die den hübschen Italiener fahren durften)

6. Dodge Durango (keine Ahnung, wie er das geschafft hat…)

5. Der falsche Sieger (da hat wohl das Hollywood-Filmchen «Ford vs. Ferrari» geholfen; hier gibt es die Story zu lesen, wie es wirklich war. Das ist allerdings nur ein Teil einer ganzen Serie, die hier beginnt: Zusammenhänge)

4. Fahrbericht Volvo 850 T-5R (schön, dass solche Fahrzeuge so viele Leser*innen erreichen)

3. Maserati Nettuno (ein kleines Meisterwerk von Fabian (wie ja auch der Murray T.50), geht viel tiefer ins Detail – was uns darin bestärkt, das auch weiterhin anzubieten, solch lange, ausführliche Stories. Das Auto zum Motor: hier.)

2. Impressionen #gims2020 (ein bisschen ein Glücksfall, obwohl es ja traurig war: nur wenige Stunden, nachdem der Genfer Salon abgesagt werden mussten, standen wir da in den Palexpo-Hallen, versuchten, die Stimmung einzufangen)

1. Peugeot 205 Turbo 16 (das ist wieder eine Überraschung – und auch nicht, das Interesse an solchen Ikonen ist gross. Doch den ersten Platz schaffte der Löwe vor allem deshalb, weil da ganz viele Multiplikatoren bestens funktionierten)

Und falls Sie den letzten Newsletter nicht erhalten haben sollen: hier.

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Ford

Peugeot

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Instagram. (Bringt gar nichts. Wird deshalb kaum mehr befüllt.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.