Skip to content

Newsletter 52-2018

Rück- und Ausblick sowie: Rangliste

Auch bei «radical» können sich Leserinnen und Leser dem Jahresrückblick selbstverständlich nicht entziehen – wir finden das ja auch selber spannend, welche Stories am meisten gelesen wurden. In diesem Jahr gibt es einen überlegenen Gewinner, der im deutlich sechsstelligen Bereich angeklickt wurde, was uns sowohl überrascht wie auch erfreut. Trotz Problemen mit der Server-Umstellung haben wir 2018 über 20 Millionen Klicks geschafft, bis zu fast 40’000 Unique Users in einem Monat – und am besten Tag stolze 8519 Leserinnen und Leser. Das ist so schlecht nicht, weil «radical» weder Werbung schaltet noch sich in irgendeiner bemüht, Zahlen zu bolzen; wir brauchen keine maschinellen «friends» aus Bangladesh, wir sind stolz auf mehr als 3000 ganz direkte Leser-Kommentare auf www.radical-mag.com, die uns mehr bringen als virtuell erzeugte «likes». Es haben sich auch dank unseren Sammlungen einige wunderbare Kontakte ergeben zu wichtigen Sammlern. Doch beginnen wir mit der Rangliste der zwölf meistgelesenen Stories von 2018:

12. Lotus Elite 504

11. Lamborghini Miura Collection

10. Die Ruinen von DeTomaso

9. Autonomes Fahren

8. Fahrbericht Mercedes A-Klasse

7. Meanie

6. Fiat-Abarth 1000 OTR

5. Test Opel Insignia GSi

4. Test VW Polo GTI

Doch bevor wir zum Podium kommen, blicken wir doch noch kurz zurück auf das Geschehen der vergangenen zwei Wochen. Viel war es leider nicht, denn wir kämpfen weiterhin gegen die Unbill der Technik, doch wir können trotzdem auch die eine oder andere Story bieten, die es nicht überall zu lesen gibt. So ein bisschen stolz sind wir auf den Überblick über die zwar kurze, aber spannende Geschichte des spanischen Herstellers Pegaso – in der wir auch viele Original-Aufnahmen zeigen können. Grossartige Fahrzeuge (und erstaunlich, wie klein die Leserschaft dafür bisher war):

Pegaso

Sehr, sehr schräg sind die amerikanischen Vector. Zwar gingen wir nicht sehr tief in die Details bei diesen frühen Hypercars, das wäre zu unübersichtlich geworden. Doch man darf sich schon ein wenig wundern, wie Vector schon Anfang der 80er Jahre von 1500 PS sprach und von einer Höchstgeschwindigkeit von fast 400 km/h.

Vector Motors

Der McLaren Speedtail schafft 403 km/h Höchstgeschwindigkeit (und das wohl: glaubwürdig). Jetzt haben die Engländer erste Bilder von bereits konfigurierten Fahrzeugen veröffentlicht. Und wir wundern uns so ein bisschen über Fragen des guten Geschmacks…

McLaren Speedtail – Details

Eine weitere Neuheit: die Porsche 718 T, also Boxster und Cayman in reiner Form. Man muss sich auch nicht wundern, wenn bei Porsche weniger mehr kostet.

Porsche 718 T

So ein bisschen als Ausblick auf das nächste Jahr: Ja, wir werden weiterhin Neuheiten vorstellen. Es werden aber wohl noch weniger werden als in diesem Jahr. Was daran liegt, dass wir das alles ein bisschen langweilig finden: echte Neuheiten gibt es ja nur noch selten, meistens sind es Weiterentwicklungen. Und wenn der neue 3er-BMW aussieht wie der alte 3er-BMW, dann müssen wir ja auch nichts dazu schreiben. Wir werden uns dafür an grösseren Stück versuchen, noch mehr die Zusammenhänge aufzeigen wollen, uns noch mehr Gedanken machen zu alternativen Antrieben und überhaupt Entwicklungen, die vielleicht die Zukunft bedeuten. Aber eben, News wird es weiterhin geben, hier: Neuheiten.

Keine Zukunft hatte der Apollo GT, der zwar von verschiedenen Herstellern immer wieder zum Leben erweckt wurde, aber sich halt nie durchsetzen konnte. Eine schöne Story ist es trotzdem – und eigentlich auch ein hübsches Fahrzeug (Scaglione!):

Apollo 3500 GT

Noch eine schöne Story: die Ferrari 250 GT SWB Berlinetta mit der Chassisnummer #2735 GT. Die Frage ist so ein bisschen: Ist das interessant, wenn wir derart in die Details gehen?

Ferrari 250 GT SWB – #2735

Ja, auch im nächsten Jahr werden wir viel, viel altes Blech zeigen, mehr als je zuvor. Wir werden dafür auch noch vermehrt die sozialen Medien nutzen, auf unserer Facebook-Seite gibt es ja bereits den #corvettesaturday – noch mehr werden wir aber Instagram nutzen. Lassen Sie sich überraschen, das dürfte ganz nett werden – auch deshalb, weil wir noch vermehrt feine Trouvaillen beschreiben werden (das beginnt bereits am Montag…). Das alles finden Sie weiterhin auf: Classics.

So richtig freuen dürfen Sie sich dort auf eine sehr schöne Serie: «70 Years of Abarth». Da werden wir wöchentlich ein Modell sehr detailliert vorstellen. Und dann wird noch etwas geschehen:

70 Jahre Abarth

Nun wollen wir doch noch zum Podium der meistgelesenen Stories des Jahres 2018 kommen:

3. Test Alpine A110

2. Test Alfa Romeo Giulia QV

1. Fahrbericht Porsche 911 GT3 Touring

Bleiben Sie uns gewogen – und bitte berücksichtigen Sie ausserdem unsere Partner:

Alfa Romeo

Ford

Kia

Renault

Subaru

Volvo

Sie finden «radical» ausserdem auch hier:

Facebook.

Und nochmals: Facebook – aber hier verweist der Link auf www.radical-classics.com. Wo wir unterdessen regelmässig auf unsere Sammlungen verweisen.

Twitter.

Instagram. (Ist eine schöne Sammlung, übrigens.)

Lässt sich alles auch abonnieren. Wenn Sie diese Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann bitte eine Mail an: office@pruductions.ch. Wenn Sie Freunde haben und Kollegen, die ihn unbedingt auch erhalten sollten, dann schicken Sie uns doch die e-Mail-Adressen an ruch@pruductions.ch.

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *